Serienfans.TV - deine Serien Community
"Doctor Who": Review 7.02 â??Dinosaurs on a Spaceshipâ??

"Doctor Who": Review 7.02 â??Dinosaurs on a Spaceshipâ??

Die Reise geht weiter. Am Samstag lief die 2. Folge der 7. Staffel von „Doctor Who“ und bietet dem Zuschauer eine Reihe von tollen Momenten.

„Dinosaurs on a Spaceship“

Handlung:

Gerade hat der Doctor ein Abenteuer mit Nofretete abgeschlossen, bekommt er schon eine Nachricht, welche ihn nach Indien bringt, wo er erfährt, dass in 6 Stunden ein Raumschiff auf die Erde abstürzten wird. Damit das nicht passiert, hat Indien beschlossen das Schiff vorher abzuschießen. Zusammen mit Nofretete, welche nicht von seiner Seite weichen wollte, sammelt er noch den Abenteurer John Riddell und Amy und Rory ein. Wobei er unabsichtlich auch noch Brian den Vater von Rory mitnimmt. An Bord des Raumschiffes entdecken sie schnell, dass es eine besondere Ware hat: Dinosaurier!

 

Die Folge startet gewohnt schnell. Innerhalb von wenigen Minuten befindet sich die „Gang“, wie der Doctor sie nennt, an Bord des Raumschiffes und entdecken die Dinosaurier. Das alles passiert vor dem Vorspann und wirkt deshalb auch fast etwas zu hektisch.

Wieso der Doctor den Abenteurer John Riddell einsammelt, wird nicht richtig erklärt. Der Doctor hatte zu dem Zeitpunkt noch keine Ahnung, dass dort Tiere an Bord sein werden. Dies wirkt etwas zu konstruiert, als ob sich der Autor Chris Chibnall dachte, dass zu einer solchen Story ein Abenteurer im Geiste von Arthur Conan Doyle „die vergessene Welt“ einfach dazu gehöre. Rupert Graves aus „Sherlock“ spielt die Rolle recht gut, allerdings merkt man, dass die Rolle schon absichtlich etwas klischeehaft ist, was aber nicht weiter stört. Dass aber Nofretete am Ende wohl zusammen mit ihm lebt, fand der Redaktor etwas zu sehr konstruiert. Historisch passt das vielleicht, da anscheinend die Mumie von ihr bis heute nicht gefunden wurde und es keine historischen Aufzeichnungen über ihr seit dem 14. Regierungsjahr ihres Mannes gibt (wenn sich der Redaktor irrt, bitte Bescheid sagen). Aber eine solche starke Chemie hatten die beiden Charaktere nicht. Nofretete in der Story zu haben war aber nicht unbedingt nötig, jede historische Figur hatte gereicht, dass der Weltraumpirat Solomon sie mitnehmen hätte wollen.

Mark Williams bekannt aus den „Harry Potter“ Filmen legt als Rorys Vater eine sehr unterhaltsame Darbietung ab und zeigt als Spiegel inwiefern sich Rory gewandelt hat. Die Veränderung von Rory wird auch in den Szenen mit dem Doctor deutlich. Sehr schön zu sehen als die Roboter Rory, Brian und den Doctor zu Solomon bringen und Rory sagt, dass sie etwas lernen können, wenn sie am Ziel angekommen sind. Eine Aussage, die vom Doctor stammen könnte, woraufhin er sich auch sehr stolz zeigt. Rory konnte seinem Vater durch seine Erste Hilfe Kenntnisse auch beeindrucken, während der Vater eine Schaufel dabei hat, hat Rory eben erste Hilfesachen dabei.Gut war auch das Ende, welches zeigte, dass das Abenteuer die Reiselust in ihm geweckt hatte.

Allerdings ist es verwundert sich, dass sich der Doctor und er nicht bei Amy und Rorys Hochzeit getroffen hatte. Immerhin ist der Doctor inmitten der Hochzeit mit der Tardis gelandet. Bei Mells wurde es damit erklärt, dass sie nicht bei der Hochzeit war, aber das kann man bei Rorys Vater schlecht behaupten.

 

Interessant ist auch, dass für Amy und Rory das letzte Abenteuer 10 Monate her ist. Mittlerweile müsste Amy älter als ihre Schauspielerin Karen Gillian sein.Die Dialoge zwischen ihr und dem Doctor waren wieder, wie in der Folge davor wichtig, um die Beziehung zwischen dem Doctor und seinen Begleitern zu zeigen. Der Doctor macht deutlich, dass Riddell und Nofretete nur „normale“ Begleiter wären und nicht auf der selben Stufe wie Amy und Rory stehen würden. Außerdem macht sich Amy Sorgen, dass sie eines Tages ewig auf den Doctor wartet, welcher aber nicht zurück kehren wird, da er gestorben ist. Die Intervalle zwischen den Abenteuer werden nämlich immer länger. Der Doctor versichert ihr, dass sie bis zu seinem Ende dabei sein wird, woraufhin sie ihm entgegnet, dass es auch andersrum sein kann. Der Blick des Doctors daraufhin spricht Bände. Ähnlich wie in der Folge der 6. Staffel „The God Complex“ wird dem Doctor da anscheinend klar, dass er auch oft der Tod seiner Begleiter sein kann.

Amy konnte sehr gut Riddell und Nofretete anführen und auch zeigen,was sie mittlerweile alles auf ihren Reisen durch Raum und Zeit gelernt hatte.

Der Bösewicht der Folge Solomon gespielt von David Bradley (ebenfalls bekannt aus den „Harry Potter“ Filmen) wird absichtlich als sehr böse dargestellt. Er hat keinerlei sympathische Züge. Der Höhepunkt seiner Boshaft war die Tötung des armen Dinos, welcher schon Freundschaft mit dem Doctor geschlossen hatte.Auch die Tatsache, dass Solomon die ganze Besatzung des Raumschiffes getötet hat, zeigt ihn als brutalen Mörder. Der Zuschauer ertappt sich da schon, keinerlei Mitgefühl zu fühlen, als der Doctor ihn tötet und ist dann aber überrascht, dass es da keine moralischen Folgen gibt. Ist der Doctor nun dunkler, da er öfter alleine unterwegs ist und ihm der moralische Kompass seiner Begleiter fehlt? Im Trailer zu Staffel wurde das schon in einem Dialog zwischen Amy und ihm angedeutet, welchen wir nächste Woche sehen werden.

Die beiden Roboter von Solomon hätten auch „Per Anhalter durch die Galaxie“ stammen können. Sie waren sehr unterhaltsam.

Der Doctor hat es geschafft kürzer zu treten. Der Computer von Solomon kann ihn nicht identifizieren.

Nun zu den Dinosaurier: Optisch sahen sie allesamt für eine Fernsehserie mehr als ordentlich aus. Allerdings wurde die Ark doch gebaut, damit die Dinosaurier den Meteoriteneinschlag überleben, wenn der Doctor sie am Ende wieder zur Erde zurück bringt, dann hat er sie doch nicht gerettet. Oder sollte die Postkarte am Ende zeigen, dass sie sich auf einem anderen Planeten befinden? (Wer antworten hat, einfach posten!)

 

Alles in allem war die Folge gewohnt unterhaltsam und machte einfach Spaß.Auch gab es eine Reihe von lustigen Szenen und gute Dialogen So wie Doctor Who sein soll.

 

(Rory:„I don’t have a Christmas list anymore.“

Doctor:„I do“)

4/5 Punkten

 

Einen Punkt von dieser Weihnachtsliste werden wir wohl nächste Woche zu sehen kommen:

 

 

Randnotiz: Ich werde meine Reviews immer versuchen sonntags zu posten, während Olav seine montags als Topnews postet.


Weitere News zu Doctor Who

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

Die BBC hat einen neuen 2. Trailer zur britischen Hitserie "Doctor Who" veröffentlicht und seit die neuste Inkarnation in Ation. Die 11. Staffel markiert einen Neuanfang der Serie. Das erste Mal über...

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

Lange war es noch geheim. Nun wurde bekannt, wann es neue Abenteuer in Raum und Zeit für Fans der britischen SciFi-Serie "Doctor Who" gibt. Los geht es im Oktober. Los geht es am 07.10 auf BBC. Dabei...

Login

Hier kannst du dich einloggen. Solltest du noch keinen Account besitzen, klicke hier um zur Registrierung zu gelangen. Solltest du dein Passwort vergessen haben, klicke hier um uns zu kontaktieren.

Unser aktuelles Serienhighlight

Nurse Jackie
Nurse Jackie

"Nurse Jackie" ist eine dunkle Dramedy-Serie, die im Jahr 2009 beim amerikanischen Kabelsender Showtime startete. Diese besondere Krankenhausserie zeigt weniger die Schicksale der Patienten, viel meh...

Heute Abend im TV

Wir gratulieren herzlich

Simon Helberg
Simon Helberg

Simon Helberg wurde heute 39 Jahre alt.

Michael Nouri
Michael Nouri

Michael Nouri wurde heute 74 Jahre alt.

Reiko Aylesworth
Reiko Aylesworth

Reiko Aylesworth wurde heute 47 Jahre alt.

Jesse Metcalfe
Jesse Metcalfe

Jesse Metcalfe wurde heute 41 Jahre alt.

Jolene Purdy
Jolene Purdy

Jolene Purdy wurde heute 36 Jahre alt.

Beau Bridges
Beau Bridges

Beau Bridges wurde heute 78 Jahre alt.


Warning: Unknown: open(/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session/sess_582u4osq0giga44k0hrt32s960, O_RDWR) failed: Permission denied (13) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session) in Unknown on line 0