Serienfans.TV - deine Serien Community
"Doctor Who": Review 7.04 "The Power of Three"

"Doctor Who": Review 7.04 "The Power of Three"

In der neuen Folge „The Power of Three“ muss der Doctor sich mit rätselhaften Würfeln aus dem All herumschlagen.

 

Inhalt:

Amy und Rory werden von seinem Vater aus dem Bett geklingelt, welcher sich von ihnen Antworten erhofft: Überall auf der Erde sind kleine schwärze Würfel aufgetaucht. Der Doctor untersucht diese Würfel natürlich und bekommt dabei auch die Unterstützung von UNIT. Nur scheinen die Würfel überhaupt nichts zu tun. Sie liegen einfach herum! Der Doctor spricht sich für eine ständige Überwachung der Würfel auf. Eine Aufgabe, welche für Rorys Vater Brian kein Problem darstellt, dafür für den Doctor umso mehr. An einem Ort gebunden zu sein und am alltäglichen Leben von Rory und Amy teilzuhaben, ist etwas neues für den Timelord.

 

 

Die Geschichte um die Würfel ist eine frische Idee von Chris Chibnall, der auch schon „Dinosaurs on a Spaceship“ geschrieben hatte. Durch die lange Inaktivität der Würfel wird eine Spannung erzeugt, da der Zuschauer etwas erwartet. Als dann die Würfel die ersten Aktivitäten zeigen und das eine große Mischung von allen möglichen Sachen ist, sei es das Abspielen des Ententanzes oder Abschießen von Lasern. Diese Mischung der verschiedenen Einfälle ist einfach typisch für Doctor Who.

Der Autor bemüht sich auch die Kontinuität der Serie zu wahren. So wird UNIT von Kate Stewart angeführt, die Tochter von Alistair Gordon Lethbridge-Stewart, welcher in über 100 Folgen der klassischen Serie auftauchte und immerhin im erweitern Kanon mit allen Doctoren interagiert hat.

Hoffentlich wird man sie noch öfters sehen, auf jeden Fall sollte UNIT nicht ohne sie auftauchen.

 

Auch die Erwähnung von K-9 ("Is that all you can do? Hover? I'd a metal dog that could do that" )und der Zygons fuhren allesamt bei Fans der klassischen Serien zu seinem Schmunzeln.

 

Mark Williams bekannt aus den „Harry Potter“ Filmen legt als Rorys Vater wieder eine sehr unterhaltsame Darbietung ab. In „Dinosaurs on a Spaceship“ konnte er schon überzeugen. Es wurden auch ein paar Parallelen zu dem Großvater von Donna erkennbar. Beide haben die Begleiter vom Doctor unterstützt diesen weiter zu begleiten. Da kommen wir auch zum eigentlichen Thema der Folge, welche in dem Rahmen der „Würfel-Invasion“ eigentlich behandelt wird: Die Beziehung zwischen dem Doctor und seinen beiden Begleitern. Rory und Amy überlegen, ob es nicht an der Zeit ist sesshaft zu werden. Immerhin hat Amy in ihrer persönlichen Zeitlinie schon 10 Jahre mit dem Doctor verbracht. Rory und sie wollen gerne Planungssicherheit haben.Deshalb nimmt Rory auch eine Festeinstellung an.

 

Die Szenen als der Doctor gezwungen ist länger an einem Ort zu bleiben (Erinnerungen an „The Logder“ werden dadurch auch aufgerufen), sind sehr lustig gestaltet, besonders im Kontrast dazu, dass Brian ohne Probleme jeden Tag brav den Würfel nicht aus den Augen verliert und dabei weiterhin die Ruhe selbst bleibt. Auch in dieser Folge haben der Doctor und Amy wieder einmal eine der wichtigsten Szenen gemeinsam. Die beiden sitzen an der Themse und unterhalten sich, wie lange Amy und Rory noch mit dem Doctor reisen werden. In der emotionalen Szene wird klar, dass die beiden dem Doctor sehr viel bedeuten und er es zwar versteht, dass sie irgendwann nicht mehr mit ihm reisen, aber dass es ihn auch sehr traurig stimmt.

 

Doctor: I'm not running away. But this is one corner of one country on one continent on one planet that's a corner of a galaxy that's a corner of a universe that is forever growing and shrinking and creating and destroying and never remaining the same for a single millisecond, and there is so much, so much, to see, Amy. Because it goes so fast. I'm not running away from things, I am running to them. Before they flare and fade forever. And it's alright. Our lives won't run the same. They can't. One day, soon, maybe, you'll stop. I've known for a while.
Amy: Then why do you keep coming back for us?
Doctor: Because you were the first. The first face this face saw. And you're sealed onto my hearts, Amelia Pond. You always will be. I'm running to you and Rory before you fade from me.

Besonders in Anbetracht der nächsten Folge ist der Dialog sehr emotional, da „The Angels take Manhattan“ das letzte Abenteuer der Ponds mit dem Doctor markiert. Die letzte Szene der Folge wirkt somit um so trauriger: Beide entschließen sich wieder richtig mit dem Doctor zu reisen, während sich Brian um das Haus kümmert. Schlimme Befürchtungen entstehen in den Köpfen der Zuschauer...

Der einzige Negativpunkt der Folge ist die Auflösung. Klar, die Ideen, dass die Menschheit ausgelöscht werden soll, da sie als Ungeziefer angesehen wird, ist eine gute Idee. Allerdings die Lösung des Doctors einfach alles mit seinem Sonic Screwdriver mehr oder weniger rückgängig zu machen, doch etwas zu einfach und leider nicht so einfallsreich wie die Prämisse der Folge.

Als Randnotiz fällt es nur auf, dass die Folge anscheinend ursprünglich vor „A Town called Mercy“ gedacht war, da erst in der Folge der Doctor, Amy und Rory auf Henry VIII. Treffen, während in der Western-Folge schon erwähnt wurde, dass Rory sein Handyauflagekabel dort verloren hat.

Dennoch hat die Folge sehr viel Spaß gemacht und verdient sich somit 4 von 5 Punkten.

Nächstes Mal geht es für den Doctor und seinen beiden Freunden nach New York, wo sie auf River Song und allerdings den Weeping Angels treffen. Das letzte Abenteuer der Ponds steht an:

Weitere News zu Doctor Who

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

Die BBC hat einen neuen 2. Trailer zur britischen Hitserie "Doctor Who" veröffentlicht und seit die neuste Inkarnation in Ation. Die 11. Staffel markiert einen Neuanfang der Serie. Das erste Mal über...

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

Lange war es noch geheim. Nun wurde bekannt, wann es neue Abenteuer in Raum und Zeit für Fans der britischen SciFi-Serie "Doctor Who" gibt. Los geht es im Oktober. Los geht es am 07.10 auf BBC. Dabei...

Login

Hier kannst du dich einloggen. Solltest du noch keinen Account besitzen, klicke hier um zur Registrierung zu gelangen. Solltest du dein Passwort vergessen haben, klicke hier um uns zu kontaktieren.

Unser aktuelles Serienhighlight

The Killing
The Killing

"The Killing" ist eine außergewöhnliche Krimiserie, die seit dem Jahr 2011 in den USA produziert wird. Die Serie, in der es um die Aufklärung eines einzigen Mordes eines jungen Mädchens geht, wurde be...

Heute Abend im TV

Wir gratulieren herzlich

Dominic  Monaghan
Dominic Monaghan

Dominic Monaghan wurde heute 43 Jahre alt.

Ian  Somerhalder
Ian Somerhalder

Ian Somerhalder wurde heute 41 Jahre alt.

David Harewood
David Harewood

David Harewood wurde heute 54 Jahre alt.

Wendell Pierce
Wendell Pierce

Wendell Pierce wurde heute 53 Jahre alt.


Warning: Unknown: open(/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session/sess_6nnkfot4uud96672sc81ufrtn6, O_RDWR) failed: Permission denied (13) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session) in Unknown on line 0