Serienfans.TV - deine Serien Community
"Doctor Who": Review 7.11 The Crimson Horror"

Spoiler! "Doctor Who": Review 7.11 The Crimson Horror"

Das Detektiv-Trio aus Madame Vastra, Jenny und Strax tauchen wieder auf und der Zuschauer darf sich Vorstellungen machen wie eine Serie mit ihnen aussehen würde. Der Doctor taucht nämlich erst nach einem Drittel der Folge auf. Schadet das der Folge?

Handlung: Yorkshire 1893: Mrs. Gillyflower nimmt Leute in ihrer Fabrik „Sweetville“ auf und verspricht ihnen Schutz vor dem bevorstehenden Weltuntergang. Nur geht etwas merkwürdiges dort vor: Niemand, der „Sweetville“ betreten hat, wird wieder gesehen. Flussabwärts werden rot verfärbte Leichen gefunden. Ein klarer Fall für Madame Vastra, Jenny und Strax. Sie müssen bald feststellen, dass auch der Doctor schon den Ort untersucht hat und nun vermisst ist.


 

Nach „Cold War“ ist dies nun die nächste Folge von Mark Gatiss. Die Folge kann ähnlich unterhalten wie seien vorherige. Nachdem in seine letzte Folge eher eine Geschichtsstudne zum Thema Kalter Krieg war, war das Thema dieser Folge religiöser Fundamentalismus und deren gefährlichen Folgen. 

Das Trio

Im ersten Drittel der Folge darf das Trio aus Vastra, Jenny und Strax zeigen, was in ihnen steckt. Schon in der Weihnachtsfolge „The Snowmen“ haben die drei Spaß gemacht. Strax fungiert als Comic-Relief, während Jenny im ersten Teil die Rolle des Companions übernimmt und undercover Nachforschungen anstellt. Nur Vastra hat in der Folge leider nicht viel zu tun. Jenny kann den Doctor befreien und er sich mit Hilfe seines Sonic Screwdrivers und einer Maschine wieder heilen. Nachdem Jenny ihre Kampfkünste zeigen kann und auch Clara gerettet wird, hat Jenny leider kaum noch etwas in der Folge zu tun. Dadurch wirkt es leider so, als ob Gatiss dann nicht weiter wusste, was er mit Jenny und Vastra noch groß anstellen soll. Die Rückblende in der erzählt wird, wie der Doctor gefangen genommen wurde, bekommt durch den Filmfilter eine schöne „alte“ Atmosphäre. Das funktioniert recht gut. Dass seine erste Tat nachdem er sich wieder frei bewegen kann, ein Kuss ist, hätte Vastra sicher nicht erfreut. 

Gegenspielerin

Die Gegenspielerin wird in der Folge von Diana Rigg gespielt und ihre Tochter Ada von ihrer echten Tochter Rachael Stirling. Von Riggs Performance profitiert die Folge enorm. Ein anderer Darsteller wäre für diese Rolle der fanatischen Religiösen kaum denkbar. Das Schicksal von Ada zeigt zu was Fundamentalismus führen kann. Die Rolle des Parasiten Mr. Sweet (welcher schaurig eklig war) wurde leider nicht so deutlich. Hat der Parasit  Mrs. Gillyflower erst dazu gebracht den Plan die Menschheit zu vernichten umsetzen zu wollen oder war das schon lange ihr Plan. Dadurch bleibt die Schuldfrage leider unklar. Der Tod von ihr wurde für Doctor Who Standard überraschend gleichgültig dargestellt. Sonst versucht der Doctor Mord zu vermeiden. 

Das Rätsel Clara

Das Trio erkennt Clara natürlich und sind ebenso verwirrt wie der Doctor, was es mit ihr auf sich hat.Das Ende der Folge führt zur nächsten: Dort wird der Doctor und Clara ihre Aufsichtskinder mit nehmen. Die Kinder haben nämlich Bilder von ihr gefunden, welche deutlich zeigen,dass sie in der Weltgeschichte unterwegs war. Interessant ist, dass sie ein Bild von ihrem anderen Ich sieht. Wobei sie auch den Gedanken bekommen könnte, dass es sich dabei nur um ein Bild aus ihrer persönlichen Zukunft handelt. Also dass sie es irgendwann doch ins London der 1890er Jahre schafft.  Alles in allem war es seine unterhaltsame Folge mit tollen Nebencharakteren, afu die man sich im Finale schon einmal freuen kann. 8/10 

Trailer zur nächsten Folge 


Weitere News zu Doctor Who

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

Die BBC hat einen neuen 2. Trailer zur britischen Hitserie "Doctor Who" veröffentlicht und seit die neuste Inkarnation in Ation. Die 11. Staffel markiert einen Neuanfang der Serie. Das erste Mal über...

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

Lange war es noch geheim. Nun wurde bekannt, wann es neue Abenteuer in Raum und Zeit für Fans der britischen SciFi-Serie "Doctor Who" gibt. Los geht es im Oktober. Los geht es am 07.10 auf BBC. Dabei...

Login

Hier kannst du dich einloggen. Solltest du noch keinen Account besitzen, klicke hier um zur Registrierung zu gelangen. Solltest du dein Passwort vergessen haben, klicke hier um uns zu kontaktieren.

Unser aktuelles Serienhighlight

Narcos
Narcos

Die Serie "Narcos" erzählt den Aufstieg und Fall eines der berüchtigsten Drogenbosse der Welt: Pablo Escobar. Ebenfalls wird auch die Geschichte der DEA-Agenten erzählt, die nach jahrelanger zermürben...

Heute Abend im TV

Wir gratulieren herzlich

Skeet Ulrich
Skeet Ulrich

Skeet Ulrich wurde heute 50 Jahre alt.

Reno Wilson
Reno Wilson

Reno Wilson wurde heute 50 Jahre alt.

Evan Peters
Evan Peters

Evan Peters wurde heute 33 Jahre alt.

Crystal Lowe
Crystal Lowe

Crystal Lowe wurde heute 39 Jahre alt.

Tom Baker
Tom Baker

Tom Baker wurde heute 86 Jahre alt.

Rainn Wilson
Rainn Wilson

Rainn Wilson wurde heute 54 Jahre alt.