Serienfans.TV - deine Serien Community
"Doctor Who": Review "Listen!"

Spoiler! "Doctor Who": Review "Listen!"

Diese Woche ging es in der SciFi Serie „Doctor Who“ um Angst und um die Frage, ob man nachts wirtlich alleine ist und stellt somit einen Kontrast zur lustigen Folge der letzten Woche dar. Kann diese gruselige Folge überzeugen?

 

Handlung:

Der Doctor will herausfinden, ob es eine Spezies gibt, die sich evolutionär aufs Verstecken spezialisiert hat. Nicht ohne Grund habe jedes Lebewesen den Alptraum, dass nachts etwas unter dem Bett ist. Dazu will er Clara abholen und zu dem Zeitpunkt in ihrem Leben reisen, wo sie das geträumt hatte. Clara kommt allerdings gerade von einem Date mit Danny Pink zurück. Das Date lief anders als geplant und einen Fehler landen der Doctor und seine Begleiterin nicht in ihrer Kindheit, sondern in der von Danny und müssen feststellen, dass da wirklich etwas unter dem Bett ist.

 

Die Folge gehört sicherlich zu einer der gruseligen Folgen der letzten Zeit und das ganze ohne große Effekte. Am Ende der Folge bleibt auch offen, ob es wirklich diese Monster gibt oder nicht. Die Botschaft der Folge lautet vielmehr, es ist in Ordnung Angst zu haben. Der Clou der Folge ist sicherlich das Ende. Aber erst mal zu Clara und Danny.

 

Clara und Danny

Die beiden haben ihr erstes Date und das verläuft alles andere als gut. Beide sind so nervös, dass sie unbedachtes sagen. Erst stürmt Clara davon. Beim zweiten Anlauf dann Danny. Dennoch gibt es am Ende der Folge den ersten Kuss zwischen den beiden. Clara trifft sogar Danny als Kind als dieser noch Rupert hieß und kann dort wieder ihre Fähigkeit mit Kindern umzugehen unter Beweis stellen. Sie trifft auch einen entfernten Enkel von sich und Danny (welches sicherlich auch ein anderes Licht auf das erste Date wirft. Nun ist es ja so, als ob Clara keine andere Wahl hat, als mit Danny zusammen zu kommen, da sonst die Zeitlinien gestört wären- eine Diskussion über freien Willen sollte jetzt aber nicht eröffnet werden). Ihr Urenkel Orson sieht identisch aus wie Danny und hat den bekannten Raumanzug der "Sanctuary Base 6" sogar noch mit dem Aufkleber aus dem Zweiteiler "Satans Pit“ aus der zweiten Staffel. Dies wird aber nicht weiter erklärt.

 

Doctor und Clara

Clara übernimmt auch gegenüber den Doctor die Rolle der Erzieherin. Sie gibt ihm Kontra im Umgang mit dem kleinen Danny. Am Ende der Folge, als der eigentliche Clou der Folge kommt, zeigt sie auch wieder ihre Stärke mit Kindern. Die Tardis landet in der Scheune bekannt aus „Teh Day of the Doctor2, wo ein kindlicher Doctor weinend in einem Bett liegt. Clara versteckt sich unter dem Bett und greift reflexartig nach dem Bein. Sie ist also dafür verantwortlich, dass der Doctor diesen Alptraum hatte. Sie redet ihm ein, dass es sich dabei um einen Traum handele und erklärt ihm, dass Angst als eine Superkraft zu betrachten ist. Die selbe Rede, die der jetzige Doctor dem kleinen Danny gegeben hatte. Dabei handelt es sich wieder um ein bekanntes Werkzeug vom Autor Steven Moffat (Moffat loupe). Hier konnte Moffat auch vorgeworfen werden, dass er für einen großen Moment viele Regeln zurecht biegt. Zwar ist anzunehmen, dass die Scheune time locked sein sollte und wenn sei sich auf Gallifrey befindet, müsste sie eh in einem Pocket-Universium sein.

In der Folge wird der Running Gag fortgesetzt, dass der Doctor Clara nicht für attraktiv hält und immer eher abfällige Bemerkungen macht. Hier muss aufgepasst werden, dass es sich nicht abnutzt.

 

Angst vor der Dunkelheit

Durch den Moment in seine Kindheit ist der Doctor also auf der Suche nach den Wesen in der Dunkelheit und greift dazu zu extremen Maßnahmen. Am Ende des Universums ist er bereit die Lücke zu öffnen, nur um zu sehen, wer auf der anderen Seite klopft. Der Zuschauer erfährt nicht, ob da wirklich ein Wesen war. Genauso wenig erfahren wir, ob beim kleinen Danny nur ein anderes Waisenkind einen Streich gespielt hatte oder ob da ein Wesen war.

Am Anfang er Folge, als die Frage nach Wesen gestellt wurde, die Verstecken perfektioniert haben, musste ich an die Silence denken, was ist schon besser als vergessen zu ewerden, wenn man nicht hinschaut?

 

Fazit

Eine gruselige Folge, die viele Fragen absichtlich unbeantwortet lässt und durch das Ende einen Wow-Effekt bei den Zuschauern auslöst.

4/5


Weitere News zu Doctor Who

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

Die BBC hat einen neuen 2. Trailer zur britischen Hitserie "Doctor Who" veröffentlicht und seit die neuste Inkarnation in Ation. Die 11. Staffel markiert einen Neuanfang der Serie. Das erste Mal über...

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

Lange war es noch geheim. Nun wurde bekannt, wann es neue Abenteuer in Raum und Zeit für Fans der britischen SciFi-Serie "Doctor Who" gibt. Los geht es im Oktober. Los geht es am 07.10 auf BBC. Dabei...

Login

Hier kannst du dich einloggen. Solltest du noch keinen Account besitzen, klicke hier um zur Registrierung zu gelangen. Solltest du dein Passwort vergessen haben, klicke hier um uns zu kontaktieren.

Unser aktuelles Serienhighlight

Marco Polo
Marco Polo

"Marco Polo" ist eine Serie von Netflix, die am 12.12.2014 in allen Ländern, in denen Netflix aktiv ist, verbreitet wurde. Für ihre 10 Episoden verfügte die Serie über ein Budget von 90 Millionen Doll...

Heute Abend im TV

Wir gratulieren herzlich

Dominic  Monaghan
Dominic Monaghan

Dominic Monaghan wurde heute 43 Jahre alt.

Ian  Somerhalder
Ian Somerhalder

Ian Somerhalder wurde heute 41 Jahre alt.

David Harewood
David Harewood

David Harewood wurde heute 54 Jahre alt.

Wendell Pierce
Wendell Pierce

Wendell Pierce wurde heute 53 Jahre alt.


Warning: Unknown: open(/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session/sess_8k3rbpha43m8e64vmqqavim0o1, O_RDWR) failed: Permission denied (13) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session) in Unknown on line 0