Serienfans.TV - deine Serien Community
"Doctor Who": Review "Dark Water"

Spoiler! "Doctor Who": Review "Dark Water"

Der erste Teil vom Staffelfinale der SciFi-Serie „Doctor Who“ hat durch seine Trailer viel Vorfreude gemacht. Kann die Folge den Erwartungen entsprechen?

 

Handlung

Clara ist am Boden zerstört und greift dadurch zu drastischen Maßnahmen. Zusammen mit dem Doctor macht sie sich auf den Weg in die Hölle oder wo eben die Toten landen. Das Ziel ist klar: Danny Pink zu retten. Dabei treffen die beiden auf die mysteriöse Missy.

 

Endlich mal wieder eine Doppelfolge. Beim Schauen der Folge wird merkbar, wie sehr solche Folgen gefehlt haben und was der große Vorteil von Doppelfolgen ist: Sie wirken nicht so gehetzt wie manche Einzelfolgen. Der Großteil der Folge kann zum Aufbauen einer Story benutzt werden und die in Einzelfolgen oft überstürzte Lösung wird in die nächste Folge verschoben.

Verzweifelte Clara

 

Die Folge beginnt gleich mit einem überraschenden Knall. Clara telefoniert mit Danny und dieser erleidet an einem tödlichen Autounfall. Dementsprechend am Boden zerstört ist sie und greift zu extremen Maßnahmen. Sie versucht den Doctor zu hintergehen, damit er ihr Hilft Danny irgendwie zu retten. Da ist sie bereit den Doctor zu betäuben und ihm damit zu großen, dass er nie wieder in seiner Tardis gehen könnte. Sie ist im Besitz aller Schlüssel und wirft einen nach den anderen in Lava. Als Zuschauer kann man Claras Tat zwar nachvollziehen. Aber es wäre nicht der Doctor, wenn er nicht in Kontrolle gewesen wäre. Das ganze war vom ihm fingiert. Er war neugierig, was Claras Plan war. Nach einem „Go to Hell“ von ihm zu Clara. Macht sie sich auf den Weg die Tardis zu verlassen. Dabei meinte der Doctor damit nur auf ihre Frage zu antworten, was nun als nächstes getan werden müsste. Eben zur Hölle oder ins Leben nach dem Tod zu reisen um Danny zu retten. Claras Verrat ändert nicht daran, dass er gegenüber Clara loyal ist und ihr helfen will. Die Freundschaft zwischen den beiden geht für den Doctor also soweit, dass auch ein solcher Verrat nichts ändert.

 

Das Leben nach dem Tod

Danny wird währenddessen im Leben nach dem Tod von Seb begrüßt. Während es für Seb spürbar eine Routine ist, ist Danny auf der anderen Seite natürlich etwas verwirrt und nicht froh darüber nun tot zu sein.

Der Zuschauer erfährt nun auch, dass Danny als Soldat im Krieg wirklich einen Jungen aus Versehen getötet hat. Das Treffen mit dem Jungen verläuft dann auch alles andere als erfolgreich. Allgemein ist das Leben nach dem Tod wenig prunkvoll. Die Horrormeldung ist dann aber, dass die Toten noch immer eine Verbindung zu ihrer Leiche haben. Sie können also noch immer Schmerzen spüren. Eine schlimme Nachricht für Danny, da seine Leiche verbrannt werden soll.

Das 3W Institut hat sich zur Aufgabe gemacht sich um die Toten zu kümmern und hat auf der gesamten Erde dazu Einrichtungen aufgebaut. Missy ist die Chefin des Instituts.

 

Steven Moffat der Lügenmeister

Showrunner Steve Moffat hat im Vorfeld immer dementiert, dass es sich bei Missy um dem Timelord oder um die Time-Lady Rani handeln würde. Beim Master meinte er, dass sein Vorgänger Russel T Davies die Geschichte zuende erzählt hätte und dass die Rani zu unbekannt sei. Nicht ohne Grund ist Steven Moffat als notorischer Lügner bezüglich seiner Serien bekannt. Bei Missy handelt es sich um die Kurzform von Mistress und um den Master. Leider war das recht früh klar und keine wirkliche Überraschung. Ich hätte mich gefreut, wenn es eine andere Time-Lady wäre.

Durch die Promobilder und Previews, die vorher veröffentlicht wurden, war es leider auch sehr schnell klar, dass es sich bei den Skeletten in Wirklichkeit um Cybermen handelte. Wobei es dem Zuschauer wohl erst klar werden sollte, als auf die Tür mit den typischen Augenformen der Cybermen geschwenkt wurde und eben ihr Musikthema erschien.

 

Die Cybermen kommen am Ende der Folge aus der St. Paul Cathedral. Eine Besonderheit von Doctor Who ist die Tatsache, dass die Serie oft an ikonischen Sehenswürdigkeiten spielt. Auch wurde mit der Szene eine Szene aus der klassischen Serie nachgestellt, in der die Cybermen ebenfalls im Herzen Londons unterwegs waren.

 

Fazit

Die Folge schafft es den Zuschauer den zweiten Teil kaum erwarten zu können. Es wird im Laufe der Folge Spannung aufgebaut. Es bleibt spanend, ob Moffat es schafft im zweiten Teil die Geschichte zu einem guten Abschluss zu führen. Wird der Doctor es mit der Unterstürzung von UNIT schaffen den Master zu besiegen?

 

8/10


Weitere News zu Doctor Who

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

Die BBC hat einen neuen 2. Trailer zur britischen Hitserie "Doctor Who" veröffentlicht und seit die neuste Inkarnation in Ation. Die 11. Staffel markiert einen Neuanfang der Serie. Das erste Mal über...

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

Lange war es noch geheim. Nun wurde bekannt, wann es neue Abenteuer in Raum und Zeit für Fans der britischen SciFi-Serie "Doctor Who" gibt. Los geht es im Oktober. Los geht es am 07.10 auf BBC. Dabei...

Login

Hier kannst du dich einloggen. Solltest du noch keinen Account besitzen, klicke hier um zur Registrierung zu gelangen. Solltest du dein Passwort vergessen haben, klicke hier um uns zu kontaktieren.

Unser aktuelles Serienhighlight

Silicon Valley
Silicon Valley

"Silicon Valley" ist eine Comedy-Serie von HBO, die im Jahr 2014 in den USA gestartet ist. Besonders bei Kritikern ist die intelligente Sitcom beliebt. Im Mittelpunkt der Serie, die im gleichnamigen ...

Heute Abend im TV

Wir gratulieren herzlich

Kenneth Cranham
Kenneth Cranham

Kenneth Cranham wurde heute 75 Jahre alt.

Sarah Sutton
Sarah Sutton

Sarah Sutton wurde heute 58 Jahre alt.

Mayim Bialik
Mayim Bialik

Mayim Bialik wurde heute 44 Jahre alt.

Gbenga Akinnagbe
Gbenga Akinnagbe

Gbenga Akinnagbe wurde heute 41 Jahre alt.


Warning: Unknown: open(/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session/sess_jmp6f9fhmhkjs9dhnjnv2s9em0, O_RDWR) failed: Permission denied (13) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session) in Unknown on line 0