Serienfans.TV - deine Serien Community
"Doctor Who": Review DVD "Siebter Doktor Volume 1"

"Doctor Who": Review DVD "Siebter Doktor Volume 1"

Fans der britischen SciFi Serie „Doctor Who“ wird es freuen. Die ersten Abenteuer des siebten Doktors gespielt von Sylvester McCoy sind in Deutschland erschienen. Lohnt sich der Kauf der DVD?

 

Bei der ersten Staffel mit Sylvester McCoy in der Hauptrolle handelt es sich um die 24 Staffel der klassischen „Doctor Who“ Serie. Die Staffel umfasst vier Geschichten aus insgesamt 14 Folgen à 25 Minuten. In der klassischen Serie war es ganz normal, dass es Mehrteiler gibt. Eine Sache, die in den letzten beiden neuen Staffeln sehr selten wurde. Die Folgen liefen Ende der 80er Jahre auf RTL und markieren damit auch die ersten Folgen von „Doctor Who“, die jemals in Deutschland zu sehen waren.

 

Der 7. Doktor

McCoy übernahm die Rolle von Colin Baker, die er drei Staffeln gespielt hatte. Aufgrund von schlechten Quoten wurde beschlossen, dass es Zeit für einen neuen Doktor sei. Baker war darüber so enttäuscht, dass er nicht für seine Regenerationsszene zur Verfügung stand. Das Resultat war, dass McCoy eine blonde Perücke aufsetzen musste und die Szene selbst spielen musste. Der Grund der Regeneration in der Serie ist, dass die böse Timelady Rani die Tardis angreift und sich der Doctor dabei den Kopf stößt, wodurch die Regeneration ausgelöst wird. In seinem ersten Abenteuer leidet der Doktor unter Erinnerungslücken. Im Gegensatz zu seinen Vorgänger wollte McCoy der Rolle wieder mehr Humor verpassen. Als ehemaliger Schauspieler im Kinderprogramm lag ihm Comedy schon immer mehr als Drama.

 

Die Folgen

Bei den vier Mehrteilern handelt es sich um „Terror auf Lakerita“ (Vierteiler), „Der Fluch des Kroagnon“ (Vierteiler), „Delta und die Bannermänner“ (Dreiteiler) und „das Feuer des Drachen (Dreiteiler). Die Folgen befinden sich alle in dem damals gängige 4:3 Format.

Bei dem Schauen der Folgen bekommt der Zuschauer Erinnerungen an alte „Star Trek: The Next Generation“ Folgen oder sogar an die klassische „Star Trek“ Serie. Man muss da ehrlich sein: Die Serie ist nicht gut gealtert. Die Effekte sind allesamt eher lachhaft. Teilweise wohl auch schon für damalige Verhältnisse. Ein Produzent nennt animierte Bienen in der dritten Folge selbst als schwach dargestellt. Oft war ich mir auch nicht sicher, ob manche Szenen absichtlich albern waren oder es aufgrund der Darstellung unfreiwillig komisch wurde. Die Folgen stammen immerhin aus dem Jahr 1986. Sobald man darüber aber hinweg sieht und sich darauf einlässt, hat man beim Schauen schon sehr viel Spaß. Auch darf nie vergessen werden, dass sich „Doctor Who“ nie selbst zu ernst genommen hat. Heute und damals nicht.

 

Die DVDs

Die vier DVDs befinden sich in einer Hülle, in der sich auch ein Booklet mit Informationen zu jeder Folge und über die Serie selbst sind. Auf jeder DVD befindet sich ein Mehrteiler mit allerlei Bonusmaterial. Neben der deutschen und englischen original Tonspur befindet sich auch zu jeder Folge ein Audiokommentar. Zusätzlich befindet sich auf jeder DVD allerlei Making-offs und Interviews mit Crew und Cast der Serie.

 

Fazit

Für Fans der Serie lohnt sich der Kauf auf jeden Fall. Die Fülle an Extras bietet einen interessanten Blick hinter die Kulissen der Kultserie. Wer, wie ich vorher keine Folgen der klassischen Serie gesehen habe, muss sich erst daran gewöhnen, wird aber für die Geduld belohnt. Wer ganz neu mit der Serie anfangen soll, dem ist aber weiterhin die erste Staffel mit Christopher Eccleston zu empfehlen.


Weitere News zu Doctor Who Classic

"Doctor Who": DVD-Review: "Am Rand der Vernichtung"

"Doctor Who": DVD-Review: "Am Rand der Vernichtung"

In Deutschland erscheint nun das dritte Abenteuer des ersten Doktors auf DVD. Bei dem Zweiteiler handelt es sich um eine der ersten Bottle-Episoden der Fernsehgeschichte. Lohnt sich der Kauf der DVD? ...

"Doctor Who": DVD-Review: "Die Daleks"

"Doctor Who": DVD-Review: "Die Daleks"

In Deutschland erscheint passend zur Sommerpause vieler Serien nun das zweite Abenteuer des ersten Doktors auf DVD. Der sieben Folgen umfassende Handlungsbogen markiert den ersten Auftritt der Daleks ...

Login

Hier kannst du dich einloggen. Solltest du noch keinen Account besitzen, klicke hier um zur Registrierung zu gelangen. Solltest du dein Passwort vergessen haben, klicke hier um uns zu kontaktieren.

Unser aktuelles Serienhighlight

Die Wilden Siebziger
Die Wilden Siebziger

"Die wilden Siebziger" (That ’70s Show) ist eine Kultsitcom aus den USA. Die Serie wurde von 1998 bis 2006 von FOX produziert und ist auch heute noch immer mal wieder bei ProSieben Fun oder Comedy Cen...

Heute Abend im TV

Wir gratulieren herzlich

Aldis Hodge
Aldis Hodge

Aldis Hodge wurde heute 33 Jahre alt.

Sergio Di Zio
Sergio Di Zio

Sergio Di Zio wurde heute 47 Jahre alt.

Moon Bloodgood
Moon Bloodgood

Moon Bloodgood wurde heute 44 Jahre alt.

Brad Beyer
Brad Beyer

Brad Beyer wurde heute 46 Jahre alt.

Lars Gärtner
Lars Gärtner

Lars Gärtner wurde heute 45 Jahre alt.

Ryan Donowho
Ryan Donowho

Ryan Donowho wurde heute 39 Jahre alt.

Jon Bernthal
Jon Bernthal

Jon Bernthal wurde heute 42 Jahre alt.

Enuka Okuma
Enuka Okuma

Enuka Okuma wurde heute 43 Jahre alt.

Victoria Dillard
Victoria Dillard

Victoria Dillard wurde heute 50 Jahre alt.

Kristen Johnston
Kristen Johnston

Kristen Johnston wurde heute 52 Jahre alt.


Warning: Unknown: open(/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session/sess_58ipdbqtb9k20g79b1nl4rvmn3, O_RDWR) failed: Permission denied (13) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session) in Unknown on line 0