Serienfans.TV - deine Serien Community
"Doctor Who": Review 9.11: Heaven Sent

"Doctor Who": Review 9.11: Heaven Sent

Nach den dramatischen Ereignissen der letzten Folge ist der Doctor an einem fremden Ort und ganz auf sich gestellt. Kann die One-Man-Show mit Peter Capaldi überzeugen?

 

Handlung

Der Doctor wurde zu einem fremden Ort teleportiert. Es handelt sich um ein Gebäudekomplex umgeben von Wasser. Aber er ist nicht alleine. Ein Wesen verfolgt ihn und möchte ihn töten. Kann der Doctor einen Weg herausfinden?

 

Die One-Man-Show

Steven Moffat liefert wieder eine sehr starke Folge auf. Die Folge steht und fällt mit Peter Capaldi und der Darsteller überzeugt wieder einmal auf allen Ebenen. Langsam wird es echt ein alter Hut, ihn jeder Woche aufs neue zu loben.

 

Die Folge taucht diesmal in die Gefühlswelt des Doctors ein. Er ist alleine, wütend und nach einiger Zeit ängstlich. Ängstlich, dass er sterben könnte oder eben weil er nicht in Kontrolle ist, wie er es sonst immer ist. Obwohl der Doctor auf sich gestellt ist, ist Clara doch noch immer bei ihm und zwar in seinem Mindpalace. Ganz in Sherlock-Manier denkt er sich in kritischen Momenten in seinen Mindpalace, der aussieht wie die Tardis und Clara beinhaltet, die ihm Stichwörter an die tafel schreibt. Das Zeigen eines Mindpalace hat sehr an „Sherlock“ erinnert, was auch von Steve Moffat geschrieben wird. Dort kehrt Sherlock unter anderem im Finale der dritten Staffel in seinen Mindpalace zurück um eine Schusswunde zu überlegen, indem er richtig fällt. Die Parallelen zum Doctor, der sich in seinem Mindpalace Gedanken darüber macht, wie er den Sturz aus dem Fenster überlegt sind nicht von der Hand zu weisen.

Die Folge schafft es beim Zuschauer die fehlenden Gefühle, die letzte Woche der Tod von Clara hatte, nachzuholen. Den Doctor alleine, trauern und immer noch mit Clara reden sehen, schaffte es bei mir mehr Wirkung zu entfalten als ihr Tod in der letzten Folge.

 

Als geübter und aufmerksamer Zuschauer kann man schon am Anfang die Vorahnung haben, dass sich der Doctor in einen endlosen Zirkel befindet. Bei mir war der Moment ausschlaggebend als er seine nassen Kleidung gewechselt hat und die nasse Kleidung haargenau so hingestellt hat, wie er sie vorgefunden hatte. Mir war dann aber nicht klar, wie genau die Auflösung sein wird. Aber was für eine Auflösung es war! Alle Schädel stammen vom Doctor selbst! Der Doctor braucht am Ende über zwei Milliarden Jahre um sich mit bloßen Händen aus seiner Confession Dial herauszuschlagen. Ob das es möglich ist etwas, das dicker als Diamant mit bloßen Händen überhaupt irgendwie beeinflussen zu können sei dahin gestellt. Das Ende der Folge zieht dem Zuschauer auf jeden Fall die Schuhe aus und der Cliffhanger tut das übrige.

Der Doctor ist selbst der Hybrid und droht Zerstörung zu Galifrey zu bringen (aber nicht im Namen des Doctor). Es wäre eine Überraschung, wenn am Ende doch Ashildr ist. Immerhin sagt er: „"The Hybrid, destined to conquer Gallifrey and stand in its ruins, is me." Wobei nicht klar ist, ob er mit Me vielleicht doch den Name von Ahildr benutzt.

 

Fazit

Eine großartige Folge, in der sich Peter Capaldi wieder für allerlei Preisen nominiert. Der Cameo von Clara war sehr schön. Die Erwartungen zum Finale nächster Woche sind unendlich hoch.

9/10

 

Zitat der Folge

Have you imagined life as a door? People keep pushing past you. All of them knocking, but it’s never for you.”

 

Trailer zum Finale nächste Woche:


Weitere News zu Doctor Who

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

Die BBC hat einen neuen 2. Trailer zur britischen Hitserie "Doctor Who" veröffentlicht und seit die neuste Inkarnation in Ation. Die 11. Staffel markiert einen Neuanfang der Serie. Das erste Mal über...

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

Lange war es noch geheim. Nun wurde bekannt, wann es neue Abenteuer in Raum und Zeit für Fans der britischen SciFi-Serie "Doctor Who" gibt. Los geht es im Oktober. Los geht es am 07.10 auf BBC. Dabei...

Login

Hier kannst du dich einloggen. Solltest du noch keinen Account besitzen, klicke hier um zur Registrierung zu gelangen. Solltest du dein Passwort vergessen haben, klicke hier um uns zu kontaktieren.

Unser aktuelles Serienhighlight

October Road
October Road

Der Bestsellerautor Nick Garrett (Bryan Greenberg aus "One Tree Hill") kehrt nach zehn Jahren in seine Heimatstadt Knight's Ridge in Massachusetts zurück um am dortigen College einen Kurs zu geben. Ni...

Heute Abend im TV

Wir gratulieren herzlich

Kenneth Cranham
Kenneth Cranham

Kenneth Cranham wurde heute 75 Jahre alt.

Sarah Sutton
Sarah Sutton

Sarah Sutton wurde heute 58 Jahre alt.

Mayim Bialik
Mayim Bialik

Mayim Bialik wurde heute 44 Jahre alt.

Gbenga Akinnagbe
Gbenga Akinnagbe

Gbenga Akinnagbe wurde heute 41 Jahre alt.


Warning: Unknown: open(/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session/sess_0targg061qd5bam0oka3feaj51, O_RDWR) failed: Permission denied (13) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session) in Unknown on line 0