Serienfans.TV - deine Serien Community
Review der Pilotfolge "Class"

Review der Pilotfolge "Class"

Es ist bis jetzt kein gutes Jahr für „Doctor Who“-Fans. Die Serie beglückt die Zuschauer mit keiner neuen Staffeln und die Fans müssen bis Weihnachten auf die nächste Folge warten. Aber immerhin gibt es nun ein neues Spin-Off. Die ersten Folgen von „Class“ sind nun online auf BBC 3. Die Serie wurde vorher öfters mit Buffy verglichen. Kann diese neue Serie überzeugen? Wer die erste Folge sieht, kann das Potenzial nicht von der Hand weisen.

 

Handlung

Die Serie spielt an der aus der Mutterserie bekannten Coal Hill Academy, jenen Schule an der die ersten Begleiter des ersten Doctors gelehrt hatten und auch zuletzt Clara Oswald angestellt war. Die Folge beginnt nachts in der Schule und wir sehen einen Schüler vor einem Schattenalien zu fliegen. Auf seiner Flucht trifft er die Lehrerin Miss Quill und gemeinsam verstecken sie sich in einem Klassenzimmer. Aus einem Riss im Raum-Zeit-Kontinuum kommen eine Reihe von weiteren Schatten in unsere Welt. Am nächsten Morgen morgen ist der Schüler vermisst, Miss Quill unterrichtet ganz normal. Die Schatten kehren im Laufe des Tages zurück und sind auf der Suche nach etwas bestimmen. Eine handvoll Schüler merken, dass etwas nicht in Ordnung ist und geraten in Gefahren, die sie sich nicht vorstellen können.

 

Die Folge/Serie

Der Großteil der Folge gibt sich die Mühe die Hauptfiguren vorzustellen. Da wäre die hilfsbereite April (Sophie Hopkins), der selbstbewusste Sportlertyp Ram (Fady Elsayed), die unter ihrer konservativen Mutter leidende und Klassenbeste Tanya (Vivian Oparah), der außerirdische Schönling Charlie (Greg Austin) und die schon erwähnte unfreundliche aber selbstbewusste Lehrerin Miss Quill (Katherine Kelly). Die Gefahr in der Folge kann nur mit Hilfe des Doctors besiegt werden. Dieser hatte Miss Quill und Charlie ursprünglich zur Schule gebraucht. Bei den beiden handelt es sich nämlich um die letzten einer außerirdischen Rasse, die von dem Shadow Kin ausgelöscht wurden. Miss Quill muss sich als Bestrafung um Charlie kümmern und wird durch einen Parasiten in ihrem Hirn dazu gezwungen. April, Ram und Tanya machen unabhängig voneinander auch Bekanntschaft mit den Shadow Kin und werden teilweise davon schwer gezeichnet. April verliert einen Teil ihres Herzens, da dieses eine Verbindung mit den Anführer der Shadow Kin nimmt und Ram verliert sogar ein Bein. Der Doctor taucht zum Glück im richtigen Moment aus und kann die Shadow Kin vertreiben. Ram bekommt sogar eine Beinprothese, muss aber wahrscheinlich seine Fußballkarriere aufgeben. Bevor der Doctor wieder verschwindet, instruiert er die Hauptfiguren sich in Zukunft den Gefahren zu stellen. Er selbst könne einfach nicht dauerhaft da sein. Damit ist die Prämisse der nächsten Folgen gesetzt.

 

Die Serie wird auf BBC 3 veröffentlicht. Das bedeutet, dass sie nur online erscheint. BBC 3 ist aufgrund Sparmaßnahmen mittlerweile nicht mehr im Fernsehen empfangbar. Dies hat aber keinen großen Einfluss auf das Budget der Serie. Wenn die Qualität der ersten „Torchwood“-Folge (früher auch auf BBC3) und dieser Folge vergleicht, schneidet „Class“ etwas besser ab.

Man merkt schnell, dass sich die Serie an Teenager bis Ende Zwanziger richtet. Quasi an die ursprünglichen Zuschauer des Spin-Offs „The Sarah Jane Adventures“. Diese sollten mittlerweile in dem passendem Alter sein. Der Ton der Serie ist etwas düster als es bei „Doctor Who“ der Fall ist, auch wird mit Blut nicht gespart. Die Serie ist also nicht für die jungen „Doctor Who“-Fans geeignet. Der Vergleich mit „Buffy“ ist passend. Fans dieser Kultserie wird sich beim Gucken der Folge an die ersten „Buffy“-Staffeln erinnern. Obwohl es düsterer ist, bedeutet es nicht, dass die Serie humorlos ist. Auch das war bei der Vampirjägerin der Fall.

 

Fazit

Die Folge macht Freude auf mehr. Der Gastauftritt von Peter Capaldi stiehlt allen die Schau und erinnert daran, dass es dieses Jahr das erste Wiedersehen mit ihm ist. Die nächsten Folgen werden zeigen, ob die Serie auch ohne den Doctor funktioniert. Es bleibt auch interessant zu sehen wie die Figuren auf sich alleine gestellt mit den Gefahren umgehen werden. Showrunner Patrick Ness hat die gesamten acht Folgen der Staffel geschrieben. Damit sollte es einfacher fallen eine runde Staffel mit guter Charakterentwicklung zu liefern.


Weitere News zu Doctor Who

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

"Doctor Who": 2. Trailer für 11. Staffel

Die BBC hat einen neuen 2. Trailer zur britischen Hitserie "Doctor Who" veröffentlicht und seit die neuste Inkarnation in Ation. Die 11. Staffel markiert einen Neuanfang der Serie. Das erste Mal über...

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

"Doctor Who": Starttermin für 11. Staffel

Lange war es noch geheim. Nun wurde bekannt, wann es neue Abenteuer in Raum und Zeit für Fans der britischen SciFi-Serie "Doctor Who" gibt. Los geht es im Oktober. Los geht es am 07.10 auf BBC. Dabei...

Login

Hier kannst du dich einloggen. Solltest du noch keinen Account besitzen, klicke hier um zur Registrierung zu gelangen. Solltest du dein Passwort vergessen haben, klicke hier um uns zu kontaktieren.

Unser aktuelles Serienhighlight

Mad Dogs (US)
Mad Dogs (US)

"Basierend auf der gleichnamigen erfolgreichen britischen Serie dreht sich Mad Dogs um das Wiedersehen einer Gruppe erfolgloser Mittvierziger. Während sie den Vorruhestand eines alten Freundes in sein...

Heute Abend im TV

Wir gratulieren herzlich

Donald Sutherland
Donald Sutherland

Donald Sutherland wurde heute 84 Jahre alt.

Andy Whitfield
Andy Whitfield

Andy Whitfield wurde heute 47 Jahre alt.

Bitty Schram
Bitty Schram

Bitty Schram wurde heute 51 Jahre alt.

Sarah Jones
Sarah Jones

Sarah Jones wurde heute 36 Jahre alt.

Mike Vogel
Mike Vogel

Mike Vogel wurde heute 40 Jahre alt.

Eddie Shin
Eddie Shin

Eddie Shin wurde heute 43 Jahre alt.


Warning: Unknown: open(/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session/sess_6qajir1bebthte9jef0nio4nq2, O_RDWR) failed: Permission denied (13) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/opt/remi/php56/root/var/lib/php/session) in Unknown on line 0