Serienfans.TV - deine Serien Community
"The Orville": Seth MacFarlane verspricht mehr als nur Comedy

"The Orville": Seth MacFarlane verspricht mehr als nur Comedy

Seth MacFarlane verspricht, dass seine neue Weltraum-Serie "The Orville" mehr als nur Comedy sein wird. Serienfans sollten weder eine "Star Trek" Parodie, noch eine dystopische Serie erwarten, wie MacFarlane ausführt. Stattdessen wolle er die hoffnungsvolle Seite der Science-Fiction zeigen.

berichtete der Serienmacher, der vor allem durch seine Animationsserie "Family Guy" bekannt ist, laut TV Line bei der TCA-Pressetour. Allerdings soll "The Orville" vollkommen anders sein und keinen billigen Humor darstellen. Es wird auch kein Gag-Feuerwerk geben, wie MacFarlane ausführt, es werde keinesfalls so wie Mel Brooks Kultfilm "Spaceballs". Ziel sei es, so der Produzent und gleichzeitige Hauptdarsteller der Serie, ein Science-Fiction-Comedy-Drama zu machen. Hierbei gäbe es natürlich auch Gags, doch diese müssten sich realistisch nachvollziehbar durch die Handlung entwickeln.

Zudem soll "The Orville" auch gesellschaftskritisch sein und entsprechende gesellschaftspolitische Probleme unserer Gegenwart ansprechen. "The Orville" wird dabei laut MacFarlane kein Serial sein. Es wird keine fortlaufende Handlung geben, sondern jede Woche eine neue Geschichte. Jede Woche werde es eine Art kleinen Film geben, jede Woche wird anders sein, so MacFarlane, der dies ein wenig mit "Star Trek: The Next Generation" verglich.

Mit der Serie wird der Produzent und Schauspieler nach seiner Aussage auch weg von dem Trend über dystopische Zukunftsfilme und Serien. MacFarlane selber nennt hier "The Walking Dead" und die "The Hunger Games" Filmreihe. Ihn langweile dies mittlerweile, er vermisse das Zeigen der hoffnungsvollen Seite der Science-Fiction, so MacFarlane.

Zu sehen sein wird "The Orville" ab dem 10. September beim US-Broadcaster FOX. Dort ist man hinsichtlich der Serie auch recht optimistisch, wie Senderverantwortliche gegenüber Deadline zu berichten wussten. Insbesondere sieht man keinen Nachteil für die Serie, dass mit "Star Trek: Discovery" eine weitere Weltraum-Serie beim Konkurrenten CBS (hierzulande bei Netflix) starten wird, deren Ausgangslage zumindest identisch sein wird. Die Aussage von FOX gegenüber der Presse: Im Fernsehen sei auch Platz für mehr als eine Cop-Serie, warum dann nicht auch für zwei Weltraum-Serien. Zumindest dieser Logik kann man nicht widersprechen, es wird nun abzuwarten sein, wie die Zuschauer in den USA die beiden neuen Serien im Herbst annehmen werden.

Im Mittelpunkt der Serie steht das Weltraumschiff U.S.S. Orville, deren Besatzung sowohl aus Menschen als auch Aliens besteht. Sie müssen sich täglich neuen - teils gefährlichen - Entdeckungen in den Weiten des Weltalls stellen. Allerdings müssen sie auch mit ihren ganz eigenen Problemen fertig werden. Macher und Hauptdarsteller der Serie ist Seth MacFarlane, sodass klar ist, dass die Drama-Serie einige komödiantische Aspekte haben wird.

Hauptdarsteller der von 20th Century Fox entwickelten Serie sind Seth MacFarlane als Ed Mercer, Adrianne Palicki als Kelly Grayson, Penny Johnson Jerald als Claire Finn, Scott Grimes als Gordon Malloy, Peter Macon als Bortus, Halston Sage als Alara Kitan, J. Lee als John Lamarr, Mark Jackson als Isaac, Chad Coleman als Klyden und Norm Macdonald als Yaphit.

Trailer:

Quelle: TV Line, Deadline

Weitere News zu The Orville

"The Orville": Trailer zum Aufeinandertreffen von Seth MacFarlane und Charlize Theron

"The Orville": Trailer zum Aufeinandertreffen von Seth MacFarlane und Charlize Theron

Bei "A Million Ways to Die in the West" waren Seth MacFarlane und Charlize Theron bereits ein Traumpaar. Nun wird die Oscar-Gewinnerin in der anstehenden fünften Episoden der Weltraum-Serie "The Orvil...

"The Orville": Zuschauereinbruch bei Seth MacFarlane's Weltraum-Serie

"The Orville": Zuschauereinbruch bei Seth MacFarlane's Weltraum-Serie

Nachdem die ersten beiden Episoden von "The Orville" noch jeweils sonntags nach zuschauerstarken Football-Spielen ran durften, wechselte die Serie nun auf ihren regulären Sendeplatz am Donnerstagabend...

Login

Hier kannst du dich einloggen. Solltest du noch keinen Account besitzen, klicke hier um zur Registrierung zu gelangen. Solltest du dein Passwort vergessen haben, klicke hier um uns zu kontaktieren.

Unser aktuelles Serienhighlight

White Collar
White Collar

"White Collar" ist eine Dramedy Serie des amerikanischen Senders USA Network, der uns bereits die Serien "Monk", "Psych", "Burn Notice" und "In Plain Sight" gebracht hat. Vor Jahren ist es FBI Agent ...

Heute Abend im TV

Wir gratulieren herzlich

Jon Huertas
Jon Huertas

Jon Huertas wurde heute 41 Jahre alt.

Jessica Stroup
Jessica Stroup

Jessica Stroup wurde heute 31 Jahre alt.

Leticia Dolera
Leticia Dolera

Leticia Dolera wurde heute 36 Jahre alt.

Taylor Spreitler
Taylor Spreitler

Taylor Spreitler wurde heute 24 Jahre alt.