Serienfans.TV - deine Serien Community
Der Kommentar: Des Doctors neues Gesicht (und ihre Kleider)

Spoiler! Der Kommentar: Des Doctors neues Gesicht (und ihre Kleider)

Es ist schon irgendwie schlimm mal recht zu haben. Oft kommt es nicht wirklich vor aber wenn dann tut es schon mal weh. Wer wissen will was ich meine kann sich meine Kolumne von letzter Woche noch einmal durchlesen und dann auf Google nach Louis C.K. und/oder Ed Westwick suchen.

Das Skandale aber auch gute Seiten haben kann erfährt aktuell Sony, die ihre abgesetzte Serie „Good Girls Revolt“ nun doch weiterführen wollen da das Thema der Serie, Frauen die ihre (männlichen) Chefs verklagt wegen sexueller Diskriminierung, weil diese in der Redaktion nur für Kaffeekochen und Kleinstarbeiten zuständig waren und die Männer die Artikel schreiben durften, auf einmal doch wieder aktuell ist. Als jemand der die ersten Folgen der Serie gesehen hat muss ich aber sagen das man dann lieber eine neue Serie konzipieren sollte. Denn es hat einen Grund warum man sich dafür entschieden hatte die Serie nach der 1. Staffel nicht fortzuführen.

Doch es gibt auch gute Nachrichten.

Zum Beispiel kommt Stubbe wieder zurück. Nach 3 Jahren Pause, eigentlicher Ruhestand, kommt Wolfgang Stumph wieder zurück und macht halt sein Ding.

Und wer auf mehr internationale Projekte und Serien steht, kann sich nächstes Jahr auf eine weitere Serie von BBC und AMC freuen. Diese haben sich diese Woche für eine weitere John le Carré-Verfilmung seiner Romane entschieden. Die Serie wird (wahrscheinlich) „The Little Drummer Girl“ heißen und ist in Deutschland 1983 unter dem Titel „Die Libelle“ erschienen. Ob die Serie, genau wie „The Night Manager“, in die Jetztzeit verlegt wird ist noch nicht bekannt, aber durchaus wünschenswert.

 

In den aktuellen Zeiten freut es mich diese Woche mal über ein leichteres Thema zu sprechen als die Welt und was darauf passiert. Auch wenn das Thema unter manchen Fans sicherlich heißumstritten ist. Die Rede ist natürlich von des Doctors neue Kleider. Oder dem neuen Doctor generell. Und auch wenn der OnkelDoctor eher OnkelinDoctor ist, und ich verstehen kann das man dafür erst einmal Zeit braucht um das zu verdauen. Persönlich finde ich die Wahl von Jodie Whittaker ganz gut. Man hat ja nicht irgendeine Frau genommen, sondern Jodie Whittaker. Man hatte auch nie irgendeinen Mann genommen, sondern William Hartnell, Tom Baker oder David Tennant. Daher finde ich das nicht schlimm.

Die Kleidung, ja, kann man machen, muss man aber nicht. Ich finde sie sieht aus wie ein 5-Jähriger Junge der an der Küste aufwächst und viel Spaß im Watt hat. Das ist aber auch die einzige Art einen weiblichen Doctor zu verkaufen. Man hätte nicht, wie manch ganz durchtriebene forderten, die Frau weiblich anziehen können. Das würde nicht gehen. Und selbst wenn man von diesem Aspekt einmal absieht, muss man sagen das es, gefühlt, auch schon schlimmere Kostüme gab. Selber würde ich mich nicht so anziehen aber mir stehen Frauensachen sowieso eher schlechter.

 

Als Doctor Who Fans leben wir aber, mal wieder, in spannenden Zeiten.

Wir erleben bald die letzte Folge des aktuellen Doctors und erleben die ersten News zu dem neuen Doctor.

Der Doctor ist tot, lang lebe der Doctor.

Und während wir jetzt bereits wissen welche Schauspieler den neuen Doctor als Companions unterstützten werden, Also Bradley Walsh, Tosin Cole und Mandip Gill (sowie Sharon D Clarke als nicht Companion), warten wir noch gespannt auf das neue Logo, die neue Tardis und dem neuen Vorspann neben anderen Sachen wie die Inhalte der einzelnen Folgen.

Aber während ich mich auf die Vorfreude freue, denke ich auch gerne zurück wie alles anfing. Ist ja mittlerweile schon wieder einige Monate her.

 

Genau wie viele andere Doctor Who Fans (und sicherlich auch einige Tennisfans/Wimbledonfans) sah‘s ich am 16 Juli am Fernseher und schaute mir auf BBC One das Finale zwischen Marin Cilic und Roger Federer an. Nicht dass ich ein großer Tennisfan bin. Normalerweise, wenn ich den kleinen, gelben Ball hüpfen sehen machte ich mich so schnell wie möglich aus dem Staub, doch an diesem Tag war alles anders. Denn die BBC hatte am Freitag einen Trailer veröffentlicht der die Welt des Doctors (und al seinen Fans) ins Wanken brachte:

Dieser Announcement Trailer (Teaser Trailer) erschein am 14 Juli und sorgte in der Doctor Who Fangemeinde für helles Aufsehen.

Der Doctor kommt.

Besser noch: der NEUE Doctor kommt.

Endlich erste Bilder, erste Informationen und mit dem Weggang von Steven Moffat, und der Ankunft von Chris Chibnall, würde alle anders werden. Manche würden sagen besser, manche würden sagen schlechter. Ich sage anders.

2 Tage lang haben alle Doctor Who Fans die Zeit hatten, und da es ein Wochenende war waren das viele, den Announcement Trailer analysiert. Für mich persönlich ist ein Stein neben einer Wiese auch manchmal nur ein Stein neben einer Weise. Ein Schlüssel ist ein Schlüssel und ein Straßenschild ein Straßenschild. Ich mag diese Bedeutungssuche einfach nicht, weil selten wirklich irgendetwas, irgendetwas bedeutet. Doch schnell kam das Internet mit nützlichen Hinweisen welche Orte und welche Gegenstände das waren die in dem Teaser Trailer zu sehen waren. Schnell wurde gerätselt was, warum und wo. Vielleicht kann man aus den Orten und Gegenständen den Namen des nächsten Doctors zusammensetzten?

Viele haben gerätselt, ich nicht.

Viele haben irgendetwas herausgefunden, die meisten das falsche.

Doch als ich an diesem Sonntagnachmittag vor dem Fernseher sah‘s und die 5 Stunden lange Wimbledon Übertragung anschaute, man wusste ja nicht genau wann der neue Doctor vorgestellt würde, und vor allem wie, hatte ich das selbe Gefühl das ich auch schon bei der Bekanntgabe von Matt Smith oder Peter Capaldi hatte.

Eine gesunde Spannung die den Körper elektrisiert und die dich aufmerksam zuschauen lässt.

Irgendwann hat Roger Federer gewonnen (da ich die Regeln nicht kenne habe ich keine Ahnung warum) und Boris Becker erzählte warum es, aus seiner Sicht, ein gutes oder schlechtes Spiel war. Ich hatte keine Ahnung was es für ein Spiel war und schaute vom Ecke zu Ecke ob irgendwo bei der Siegerehrung eine blaue Telefonnotrufzelle stand oder irgendjemand merkwürdig gekleidet ist und in die Kamera zwinkert.

Man wusste ja nicht sicher, dass es einen Trailer geben würde. In der Ankündigung stand nur das wir ihn dort treffen (meet) würden. Und in dem Glauben das Tom Baker im Hintergrund sicherlich mit einem Tennisschläger einen Dalek gejagt hätte, oder umgekehrt, schaute ich halt genau hin.

Als die Moderatorin dann irgendetwas über „wichtige Nummern“ sagte, und sie sehr deutlich selber nicht wusste was sie dort gerade gesagt hatte, wurde ich hellhörig. Aus meiner Schulzeit wissend das die 13 auch eine Zahl ist, schaute ich jetzt noch genauer hin und sah dann dass:

Ich wusste nicht wo ich zuerst hinschauen sollte.

Während ich mich wunderte das wir in einem Wald waren (das ist lange her für den Doctor) fragte ich mich ob das Geheimnis etwas mit den Bäumen oder den Blumen zu tun hatte. Auch fragte ich mich warum ich in der Schule nicht besser aufgepasst hatte, das hatte ich doch alles mal gelernt.

Ich wunderte mich über den Mantel.

Ich wunderte mich über die Kapuze.

Ich wunderte mich warum jemand bei so einem Wetter so etwas anhatte.

Wir sehen jemanden durch den Wald laufen.

Wir wissen nicht ob es der Doctor ist. Kann ja sonst wer sein der erst zum Doctor hinläuft.

Wir sehen die Person von der Seite, von vorne (aber von zu weit weg) und wir sehen wie die Person stehen bleibt.

Wir sehen eine Hand. Oh mein Gott der NEUE Doctor wird Hände haben!

Wir sehen wie sich der Tradisschlüssel in der relativ schmächtigen, kleinen, aber feinen Hand materialisiert. Wir hören auch die Tradis. Im Hintergrund. Aber irgendwie sieht die Hand merkwürdig aus. Irgendwie will uns die Hand etwas sagen.

Eine Gesichtshälfte kommt ins Bild. Ein Auge. Ein weibliches Auge?

Die Person nimmt ihre Kapuze ab und es ist… Beth Latimer von Broadchurch? Und blond?

Sie lächelt (etwas). Sieht die Tardis und geht darauf zu.

Während der Fan an sich spätestens jetzt Schnappatmung hat, sehen wir auf dem Bildschirm diese Worte stehen: INTRODUCING JODIE WHITTAKER THE 13TH DOCTOR

Während meine erste Verwunderung daher rührte das ich mich fragte warum ihre Haare blond sind, quasselte Boris Becker bereits wieder mit irgendjemanden über irgendetwas und ich machte den Fernseher aus.

 

Wir haben also gerade die ersten Aufnahmen des NEUEN Doctors gesehen.

Des dreizehnten Doctors.

Des ersten weiblichen Doctor.

 

Jodie Whittaker also.

Warum sind ihre Haare blond?

 

 

Auf das euer Bildschirm niemals Schwarz wird!

 

Euer,

Olav Bottner

 

P.S.: Eine neue Woche, und leider ein neuer Todesfall.

Diese Woche hat es, und ihr werdet es mittlerweile alle mitbekommen haben, John Hillerman erwischt. Im Alter von 84 ist das Herrschen von Zeus und Apollo (und Magnum) leider von uns gegangen.

John Hillerman - Interview 1983:

John Hillerman – Interview 1984:

12.11.2017 0 Kommentare

Login

Hier kannst du dich einloggen. Solltest du noch keinen Account besitzen, klicke hier um zur Registrierung zu gelangen. Solltest du dein Passwort vergessen haben, klicke hier um uns zu kontaktieren.

Unser aktuelles Serienhighlight

How to Live with Your Parents
How to Live with Your Parents

Bei der Comedyserie, die seit 2013 auf dem Networksender ABC läuft, handelt es sich um eine Mischung aus einer Multi-Kamera-Sitcom und einer Single-Kamera-Sitcom. Die Serie basiert mehr oder weniger a...

Heute Abend im TV

Wir gratulieren herzlich

Kenneth Mitchell
Kenneth Mitchell

Kenneth Mitchell wurde heute 43 Jahre alt.

Eddie Steeples
Eddie Steeples

Eddie Steeples wurde heute 44 Jahre alt.

Katie Cassidy
Katie Cassidy

Katie Cassidy wurde heute 31 Jahre alt.

Billy Burke
Billy Burke

Billy Burke wurde heute 51 Jahre alt.

Donald  Glover
Donald Glover

Donald Glover wurde heute 34 Jahre alt.

Joel Kinnaman
Joel Kinnaman

Joel Kinnaman wurde heute 38 Jahre alt.

John Larroquette
John Larroquette

John Larroquette wurde heute 70 Jahre alt.