Serienfans.TV - deine Serien Community
Der Kommentar: Von altbekannten Gesichtern und neuen Geschichten

Spoiler! Der Kommentar: Von altbekannten Gesichtern und neuen Geschichten

Was waren das wieder anstrengende Wochen. Wenn sie diese Kolumne lesen werden sie, wenn sie nicht unter dem berüchtigten Stein oder in einer Höhle wohnen, wissen ob wir eine große Koalition bekommen oder nicht. Ich noch nicht, weil ich diese Kolumne meist samstags schreibe um sonntags frei zu haben. So oder so wird im Fernsehen wahrscheinlich wieder stundenlang darüber geredet, egal was passiert. Da waren die Olympischen Spiele sicherlich eine gute Ablenkung. Schade nur dass diese entweder zu früh oder zu spät kamen um für einen arbeitenden Menschen wirklich von relevant zu sein. Auch an mir vorbei gehen, werden die Oscars dieses Jahr. Wenn nicht wieder irgendjemand die Umschläge verwechselt oder sonst einer irgendeinen Mist baut, werde ich sicherlich irgendwo eine Liste sehen wo die Gewinner draufstehen. Aber ob das mein Leben grundliegend verändern wird, wage ich einfach mal zu bezweifeln.

Etwas interessanter fand ich da schon die gefunden Hauptdarsteller der neuen „Magnum“ Serie. Jay Hernandez spielt Magnum, Perdita Weeks spielt Higgins. Da musste ich erst einmal schlucken. Ich erkenne beide von ihren Fotos nicht, aber ich erkenne recht schnell Das ich weder Magnum noch Higgins darauf sehe. Zu mindestens noch nicht. Ich bezweifle aber auch stark das ich mir die neue Serie jemals ansehen werde und dass ich auch die Zielgruppe der neuen Serie bin. Denn ich kann mir eine Serie aus den Achtzigern anschauen ohne dass ich danach Kopfschmerzen bekommen oder mich danach auf Facebook beschwere das man damals noch nichts in HD oder 3D gedreht hat. Diese Originalserien hatten immerhin noch Charakter. Damit kann heutzutage beinah niemand mehr etwas anfangen. Wer wissen will was ich meine kann sich bald am Sonntagnachmittag auf Sat1 den neuen „MacGyver“ anschauen und dieses Erlebnis mit dem Original vergleichen. Unvergleichlich.

Es freute mich diese Woche zuhören das „Genial Daneben“ um eine weitere Staffel verlängert wurde und das in kürze ein neues Special geplant ist. Wer die 3 Stunden dauernde Weihnachtsfolge noch im Gedächtnis hatte (und sie auch mochte), wird sich freuen das dasselbe zu Ostern noch einmal passiert. Nur ohne Weihnachtsmützen auf (hoffentlich). Außerdem kam der neue Sat1 FunFreitag überraschend gut an. Und mit was? Genau, mit einer Sendung die Sat1 von sich selber kopiert („Schillerstraße“ wird „Mord mit Ansage“) und mit alten Witzen von Gestern in „Richtig Witzig“. Es war nur Schade das Mike Krüger alte Witze von vor-vor-gestern servierte. Aber man kann halt nicht alles haben.

Das man nicht alles haben kann wird sich auch Lauren Cohen gedacht haben als sie ihren neuen Serienvetrag bei ABC unterschrieben hat. Obwohl, alles wollte sie ja nicht haben. Eigentlich wollte sie ja nur genau so viel wie die Männer haben die in jeder Szene neben ihr stehen. Doch AMC (der Sender worauf die Serie in den USA läuft) fand das dann doch zu weit gehen, in einer Zeit wo Harvey Weinstein in den letzten Monaten mehr getan hat als so manch anderer Mann was Frauen-gleichberechtigung angeht (denkt da mal drüber nach) und Cohen sieht sich als Konsequenz nach einer anderen Serie um. Gut für sie, schlecht für „The Walking Dead“. Wenn die Serie so weitergeht wie sie jetzt nach dem Halbstaffel Auftakt verläuft (Wir berichteten), werden wir bald die Abenteuer von ein paar Zombies verfolgen können, weil sie die einzigen sind die noch da sind.

Und während ich mich freue das ABC darüber nachdenkt die „Muppets“ wieder aus der Mottenkiste heraus zu kramen, bin ich schon erstaunt welche Namen in der aktuellen Pilot-Season gehandelt werden. Hier hat man sich teilweise wirklich nicht lumpen lassen und Serien mit Seriendarsteller wie John Larroquette (früher „Boston Legal“ & „Harrys wundersames Strafgericht“), Michael Chiklis (früher „The Shield“), Nathan Fillion (früher „Castle“), Alana De la Garza (früher „Forever“ & „Law & Order“) oder auch James Roday (früher „Psych“) gesichert. Was bin ich froh das auch die dickste Gage irgendwann zu Ende geht und auch der Schauspieler eine Berufsgruppe ist die für ihr Geld arbeiten müssen.

Und so dreht sich das Rad halt immer irgendwie weiter, auch wenn manchmal halt jemand aus dem Wagen fällt. Leider verlässt Dietrich Siegl „SOKO Wien“, aber zum Glück kommt „Murphy Brown“ zurück, und das teilweise sogar mit der Originalbesetzung. Wer hätte das gedacht. Das war beides genau so überraschend wie die Nachricht das sowohl Ryan Murphy UND auch Shonda Rhimes zu Netflix abwandern und ich Zukunft nur noch dort ihr neues Material verfilmen werden. Wenn jetzt auch noch Dick Wolf geht hat das öffentliche Fernsehen in Amerika aber ein Problem. Das hat es aber bereits sowieso wodurch NBC darüber nachdenkt weniger Werbung in den Werbepausen zu zeigen. Also auch weniger Werbepausen generell. Hat das Internet ja auch nicht. Das könnte die einzelnen Folgen durchaus zu gute kommen und sie 2 bis 5 Minuten länger machen, also in im Endeffekt auf die gleiche Länge bringen wo sie vor mehr als 60 Jahren auch mal angefangen haben. Gut wird das für Serien sein die erst nach der Hälfte der Folge ihr Intro spielen und so richtig losgehen können. Schlecht wird das für Serien sein die bereits nach 30 Minuten mit ihrer Handlung fertig sind und die letzten 10 Minuten mit Nachgeplänkel verbringen wie zum Beispiel die Frage; „Wie geht es dir“ 5 Mal zu stellen und diese auch 5 Mal zu beantworten.

Wer diese Woche auf Horror aus war wurde bei Pro7 fündig die neuen Folgen von „Akte X“ zeigten. Da aber das einzige gruselige an der Serie mittlerweile die Ideen und Drehbücher sind waren überraschend wenige Zuschauer da um sich den Aufguss eines Aufgusses anzusehen. Da schaue ich mir lieber „The Orville“ an, schonallein weil die Serie auf jedenfall besser ist als „Star Trek Discovery“.

Wer sich noch für Nachrichten abseits der Kameras interessiert wird sich vielleicht für den Rauswurf von Jeff Franklin erwärmen können. Dieser hat sowohl die Ur-Serie „Full House“ erdacht und war auch der Chef bei seinem Netflix-Nachfolger „Fuller House“. In, politisch etwas angehauchten News, wurde der Serienstart von „Heathers“ verschoben, weil in der Serie so etwas wie eine Schulschießerei vorkommt. Das trifft sich jetzt natürlich schlecht weshalb man die Serie erst einmal um ein paar Wochen verschiebt. Es ist schon erstaunlich das in Amerika überhaupt noch Serien mit Waffen gezeigt werden können, so oft wie dort etwas passiert. Aber wer weiß, vielleicht will man auch erst einmal eine neue Szene drehen in der Trump vorbeikommt und in eine Schule rennt die gerade angegriffen wird. Doch jeder muss dann für sich selber entscheiden ob er will das Trump oder die Amokläufer gewinnen.

Auf das euer Bildschirm niemals Schwarz wird!

 

Euer,

Olav Bottner

 

P.S.: Deutschland hat den ESC gewonnen!? Also noch nicht ganz aber unser diesjähriger Beitrag zu dem fröhlichen Treffen der Länder steht fest und so schlecht ist er gar nicht. Also auf jedenfall besser als nichts:

Persönlich mag ich den niederländischen Song aber lieber:

04.03.2018 0 Kommentare

Login

Hier kannst du dich einloggen. Solltest du noch keinen Account besitzen, klicke hier um zur Registrierung zu gelangen. Solltest du dein Passwort vergessen haben, klicke hier um uns zu kontaktieren.

Unser aktuelles Serienhighlight

Undercovers
Undercovers

"Undercovers" ist die neue Agentenserie von J.J. Abrams, der in der Vergangenheit bereits "Alias" und "Lost" schuf. Die als eine Mischung aus "Hart aber herzlich" und "Mr. & Mrs. Smith" beschriebe...

Heute Abend im TV

Wir gratulieren herzlich

Maggie Grace
Maggie Grace

Maggie Grace wurde heute 35 Jahre alt.

Allison Scagliotti
Allison Scagliotti

Allison Scagliotti wurde heute 28 Jahre alt.

Autumn Reeser
Autumn Reeser

Autumn Reeser wurde heute 38 Jahre alt.

Paulo Costanzo
Paulo Costanzo

Paulo Costanzo wurde heute 40 Jahre alt.

James Lesure
James Lesure

James Lesure wurde heute 48 Jahre alt.

Joseph Mazzello
Joseph Mazzello

Joseph Mazzello wurde heute 35 Jahre alt.

Nancy Travis
Nancy Travis

Nancy Travis wurde heute 57 Jahre alt.

Cheryl Hines
Cheryl Hines

Cheryl Hines wurde heute 53 Jahre alt.

Larry Hagman
Larry Hagman

Larry Hagman wurde heute 87 Jahre alt.

Christian Serratos
Christian Serratos

Christian Serratos wurde heute 28 Jahre alt.

Ryan Guzman
Ryan Guzman

Ryan Guzman wurde heute 31 Jahre alt.