Serienfans.TV - deine Serien Community

Monk - Staffel 7

Mr. Monk kauft ein Haus Mr. Monk Buys A House

Monk steht kurz vor einem Nervenzusammenbruch, da ein Mädchen in seiner Nachbarschaft unablässig Chopin auf dem Klavier übt und dem hochsensiblen Detektiv damit jegliche Lebensfreude raubt. Deshalb begibt er sich notgedrungen zu Captain Stottlemeyer, um zu sehen, ob der nicht eine Aufgabe hat, die ihn von zu Hause fernhalten könnte. Doch der Captain hat nur einen eher langweiligen Fall zu bieten, nämlich den Unfalltod eines alten Mannes, der in seinem Haus die Treppe heruntergefallen war. Am Tatort angekommen, interessiert sich Monk allerdings viel mehr für das Haus als für den Unfall, denn die Angehörigen wollen es dringend verkaufen und es hat erfreulich dicke Wände. Deshalb entschließt sich Monk sofort, das alte Haus zu kaufen - obwohl er es sich nur schwerlich leisten kann und sowohl Stottlemeyer als auch Natalie ihm dringend dazu raten, sich die Sache noch mal zu überlegen. Doch Monk ist nicht davon abzubringen, aber als er es sich voller Besitzerstolz in seinem neuen Domizil gemütlich machen will, fällt ihm auf, dass eine Lampe schief hängt. Eine Katastrophe! Da ist es nur gut, dass Monk vor kurzem den 'ehrlichen Jake' kennengelernt hat, einen Allround-Handwerker, der dem entsetzten Hausbesitzer allerdings nach Besichtigung der Immobilie erklärt, dass eine umfangreichere Renovierung ansteht. Aber das ist noch nicht einmal das Schlimmste, denn wie sich bald herausstellt, ist der ehrliche Jake alles andere als ehrlich, sondern vielmehr ein skrupelloser Mörder, der auch bereits den Vorbesitzer des Hauses auf dem Gewissen hat ...

Folge 1

Mr. Monk und der angekündigte Mord Mr. Monk and the Genius

Monk bekommt Besuch von einer eleganten Dame namens Linda Kloster, die der festen Überzeugung ist, dass ihr Mann sie demnächst ermorden wird. Und da es sich bei ihrem Gatten um den genialen Schachgroßmeister Patrick Kloster handelt, hat sie keinen Zweifel daran, dass er dies sehr raffiniert anstellen wird und dass es eines Ermittlers vom Kaliber Adrian Monks bedarf, um ihm den Mord nachzuweisen. Monk ist natürlich entsetzt und informiert sofort den Captain, um Mrs. Kloster unter Personenschutz stellen zu lassen. Doch da die Mühlen der Bürokratie in einem so absonderlichen Fall besonders langsam mahlen, ist Linda Kloster schon tot, bevor irgendjemand etwas unternehmen kann. Die Gerichtsmedizin kommt zu dem Ergebnis, dass Mrs. Kloster eines natürlichen Todes gestorben ist. Monk, der es natürlich besser weiß, setzt nun alle Hebel in Bewegung, um das Schachgenie überführen zu können. Doch Patrick Kloster stellt sich als ebenbürtiger Gegner für Monk heraus, denn sein Alibi ist natürlich perfekt und selbst Monk ist völlig schleierhaft, wie Kloster den Mord begangen haben könnte. Doch Monk will diesen Fall auf jeden Fall knacken, und so kommt es zu einer erbitterten Schachpartie zwischen Mörder und Ermittler ...

Folge 2

Mr. Monk und Natalie gehen getrennte Wege? Mr. Monk Gets Lotto Fever

Ein neuer Mordfall führt Monk und Natalie in das Fernsehstudio der Goldrush-Lotterie, die allwöchentlich hohe Geldbeträge verlost. Das Opfer ist Marissa Kesslar, das so genannte Goldrush-Girl, eine attraktive junge Dame, die immer die jeweiligen Gewinnzahlen verkündet hatte. Aber da die Show weitergehen muss und die nächste Ziehung unmittelbar bevorsteht, sucht das Studio bereits händeringend nach einem Ersatz für Miss Kesslar. Bis Mister Lawrence, der Studioboss, Natalie kennen lernt, die er für ein Naturtalent hält und sie sofort für die nächste Sendung anheuert. Monk ist alles andere als begeistert von dieser Idee, zumal Natalies Auftritt ein voller Erfolg wird und Mister Lawrence sie sofort einstellen will. Aber Natalie kann ihm glaubhaft versichern, dass dieser kleine Nebenjob ihre Arbeit für Monk keinesfalls beeinträchtigen wird, und so willigt dieser zögerlich ein. Monks Skepsis ist berechtigt, denn Natalie wird schon nach den ersten paar Sendungen zu einer lokalen Berühmtheit und muss ständig überall Autogramme geben, wodurch sich ihr sensibler Boss bei der Aufklärung des Mordes empfindlich gestört sieht. Deshalb verlangt er von Natalie, sich zwischen ihren beiden Jobs zu entscheiden. Da diese aber nicht auf ihren neuen Prominentenstatus verzichten will, entschließt sich Natalie, ihren Job bei Monk aufzugeben, der nun den Mörder ihrer Vorgängerin im Alleingang finden muss ...

Folge 3

Mr. Monk steigt in den Ring Mr. Monk Takes a Punch

Monk muss einen Bombenanschlag auf den Schwergewichtsboxer Ray Regis aufklären, bei dem einer von dessen Betreuern ums Leben gekommen ist. Und da er zufällig gerade für die neue Sportprüfung für Mitarbeiter der Polizei von San Francisco trainieren muss, trifft Monk mit dem Schwergewichtschamp eine Vereinbarung: Er wird versuchen herauszufinden, wer Regis umbringen will und dieser wird ihm gleichzeitig dabei helfen, in körperliche Topform zu kommen. Und das ist eindeutig die schwierigere Aufgabe, denn Monk ist natürlich völlig unsportlich und weit davon entfernt, den Konditionstest bestehen zu können. Doch Regis ist ein strenger Trainer, und so taumelt Monk bald - von schweren Muskelkatern geplagt - zu den Zeugenbefragungen, bei denen sich herausstellt, dass jemand einen gefährlichen Profikiller auf Ray Regis angesetzt hat. Diesem gelingt es tatsächlich fast, den Schwergewichtschamp bei seinem großen Kampf um den Weltmeistertitel im Ring zu erschießen, wenn nicht Monk in sich plötzlich ungeahnte Kraftreserven entdecken würde, die es ihm ermöglichen, den Killer im letzten Moment unschädlich zu machen. Und diese Kräfte helfen ihm dann auch später dabei - zur Überraschung aller Beteiligten - die Sportprüfung souverän zu bestehen ...

Folge 4

Mr. Monk geht unter Mr. Monk Is Underwater

Natalie bekommt Besuch von ihrem alten Bekannten Steven Albright, einem Marinesoldaten. Albright besucht Natalie vor allem deshalb, weil er Monk um einen Gefallen bitten möchte. Sein Freund Jason Pierce hat sich vor kurzem das Leben genommen, jedenfalls nach der offiziellen Version, an die Albright allerdings nicht glauben mag. Denn er ist fest davon überzeugt, dass sein Freund ermordet wurde, und er bittet Mr. Monk, sich den vermeintlichen Tatort einmal anzusehen. Monk erklärt sich nur sehr zögerlich dazu bereit, und zwar insbesondere, als er erfährt, dass er sich dazu auf ein Schiff der amerikanischen Marine begeben muss und er beileibe kein Freund von Schiffen jedweder Art ist. Aus seinem Zögern wird schnell eine beharrliche Weigerung, als Monk im Hafen sieht, dass es sich bei dem Schiff um ein U-Boot handelt, dessen Haupteigenschaft bekanntlich darin besteht, eine geringe Zahl von äußerst beengten Räumen zu beherbergen und das somit ein veritabler Alptraum für Monk ist. Doch Monk lässt sich von Natalies Überredungskünsten tatsächlich dazu bewegen, sich nur für drei Minuten auf das Boot zu begeben, um sich den Tatort anzusehen. Aber leider dauert dieser Besuch dann erheblich länger als drei Minuten, denn just in dem Moment, als Monk sich an Bord befindet, bricht der Commander des U-Bootes zu einem plötzlichen Manöver auf und taucht mit seinem Boot in die Tiefen des Ozeans ab - ein Umstand, der Monks Ermittlungen, die dieser trotz entsetzlicher Panikattacken tapfer weiter durchführt, nicht gerade erleichtert ...

Folge 5

Mr. Monk und die Liebe auf den ersten Blick Mr. Monk Falls in Love

Die Ermittlungen in einem Mordfall führen Monk, Stottlemeyer und Co. zu einem Flüchtlingshilfswerk für Emigranten aus dem osteuropäischen Land 'Zemenien', in dem seit vielen Jahren ein blutiger Bürgerkrieg tobt. Eine der Flüchtlingsbetreuerinnen, eine gewisse Leyla Zlatavich, steht ganz oben auf der Liste der Verdächtigen. Doch als Monk Leyla dann gegenübersteht, passiert etwas Unfassbares: Monk verliebt sich vom ersten Moment an in die attraktive Zemenin. Das wäre ja nun eine an sich höchst erfreuliche Neuerung in Monks tristem Dasein, doch leider sprechen alle Indizien dafür, dass Leyla tatsächlich die gesuchte Mörderin ist, weshalb Monk nun fieberhaft versucht, Gegenbeweise zu finden, da er felsenfest davon überzeugt ist, dass sie die Tat nicht begangen hat. Doch damit steht er allein, denn Stottlemeyer und Co. schreiben Monks verzweifeltes Insistieren auf Leylas Unschuld seiner Verliebtheit zu, die für niemanden zu übersehen ist. Und deshalb wird auch Leyla angesichts der erdrückenden Beweislast bald verhaftet. Doch der verliebte Monk kämpft weiter, und in der Tat gelingt es ihm in letzter Minute, dem Fall doch noch eine ganz neue Wendung zu geben ...

Folge 6

Mr. Monks 100ster Fall Mr. Monk's 100th Case

Unglaublich, aber wahr: Monk ist dabei, seinen 100. Fall zu lösen. Ob dieses bemerkenswerten Jubiläums dreht das bekannte Fernsehmagazin 'In Focus' eine Reportage über ihn und verfolgt jeden seiner Schritte bei der Aufklärung einer Mordserie in San Francisco, der mehrere junge Frauen zum Opfer gefallen sind. James Novak, der Moderator von 'In Focus', führt dabei nicht nur diverse Interviews mit Monk selbst, sondern natürlich auch mit Stottlemeyer und Disher sowie einigen Personen aus Monks privatem Umfeld, wie zum Beispiel mit seinem Bruder Ambrose. Monk enttäuscht die Fernsehleute nicht, denn sie können live dabei sein, als er dem Serienmörder wie üblich mit seiner genialen Kombinationsgabe auf die Schliche kommt. Und deshalb wird bald eine große Party mit Monks Freunden und Kollegen und dem Fernsehteam gefeiert, bei dem die fertige Reportage über Monks Ermittlungen zum ersten Mal gezeigt wird. Doch als Monk den Fall auf diese Weise noch einmal an sich vorüberziehen sieht, fallen ihm plötzlich einige Unstimmigkeiten auf, die ihn dazu bringen, sich noch einmal mit den Morden zu beschäftigen. Denn aufgrund des Bildmaterials wird Monk plötzlich klar, dass ausgerechnet auch Mr. James Novak nicht ganz frei von Schuld ist ...

Folge 7

Mr. Monk als Kind im Manne Mr. Monk Gets Hypnotized

Monk begegnet auf der Straße zufällig seinem alten Mitpatienten Harold Krenshaw, der sich in ungewöhnlich beschwingter Verfassung befindet. Harold prahlt damit, nun endlich einen Therapeuten gefunden zu haben, der ihn von seinen zahlreichen psychischen Leiden befreien konnte, was natürlich Monks Interesse weckt. Doch als Monk erfährt, dass es sich dabei um einen zweifelhaften Hypnotiseur handelt, wird er schnell wieder skeptisch: Doch Harolds offensichtliche Heilung beeindruckt Monk sehr, weshalb er dann wenig später doch zum Telefon greift und einen Termin mit dem Hypnotiseur Dr. Climan vereinbart - ohne Dr. Bell oder Natalie zu informieren. Deshalb ist diese dann völlig ratlos, als Monk sich plötzlich wie ein kleiner Junge benimmt. Offenbar hat Dr. Climan Monk in ein frühes Stadium seiner Kindheit versetzt, aus dem er sich jetzt nicht mehr befreien kann. Eine wenig erfreuliche Tatsache, die wenig später von dem eilends herbeigerufenen Dr. Bell diagnostiziert wird. Dr. Bell ist ebenfalls ratlos und empfiehlt Natalie, einfach abzuwarten und ihren infantilen Boss bis zu seiner Genesung wie einen Erwachsenen zu behandeln - auch wenn es schwer fällt. Noch größere Probleme mit dem kindlichen Monk haben allerdings Stottlemeyer und Disher, denn sie brauchen Monk unbedingt bei der Aufklärung eines Mordfalls - können aber natürlich mit einem ständig herumalbernden Sechsjährigen im Körper eines erwachsenen Mannes nur wenig anfangen ...

Folge 8

Mr. Monk wundert sich über das Weihnachtswunder Mr. Monk and the Miracle

Der Captain leidet unter einer schweren Arthritis-Attacke und kann sich deshalb kaum bewegen. Das ist nicht sein einziges Problem, denn Weihnachten steht vor der Tür und Stottlemeyer leidet zusehends unter der Trennung von seiner Frau und seinen Söhnen. Als dann auch noch sämtliche Medikamente versagen, die ihm gegen die Arthritis verschrieben wurden, droht er vollends zu verzweifeln. Doch eines Tage findet er an seiner Haustüre ein geheimnisvolles Bild: Ein Unbekannter hat einen mysteriösen Springbrunnen mit der Aufschrift 'Trink' darauf gemalt, und wie sich bald herausstellt, steht das reale Gegenstück zu dem Brunnen bei einem Mönchskloster ganz in der Nähe. Da der sonst jeder Art von Wunderglauben ganz und gar nicht zugetane Stottlemeyer wirklich der Verzweiflung nahe ist, fährt er kurzerhand tatsächlich zu dem Brunnen und trinkt von dessen Wasser. Und in der Tat sind Stottlemeyers Schmerzen am nächsten Tag verschwunden - woraufhin er beschließt, nach diesem Zeichen des Allmächtigen sein Leben völlig umzukrempeln und zwei Jahre lang im Kloster zu leben. Wundersamerweise gibt es auch noch viele andere Kranke, die durch den Brunnen von ihren Gebrechen geheilt wurden, der daher rasch einige Berühmtheit erlangt. Nur ist in der Nähe des Wunderbrunnens leider auch ein Mord an einem Obdachlosen passiert, weshalb Monk und Natalie bald auf die seltsamen Vorgänge aufmerksam werden.

Folge 9

Mr. Monk und der ganz andere Bruder Mr. Monk's Other Brother

Aus dem Bayside-Gefängnis ist ein gefährlicher Verbrecher entkommen, der auf seiner Flucht eine Frau umgebracht hat. Unterschlupf sucht der Gejagte ausgerechnet in Monks Wohnung, den Überraschungen jeglicher Art bekanntermaßen völlig aus der Bahn werfen. Aber es kommt noch schlimmer: Denn der Sträfling behauptet, dass er Monks Halbbruder sei - und belegt dies eindrucksvoll mit intimem Detailwissen über ihren gemeinsamen Vater Jack Monk. Jack Monk junior bittet Monk nun um Hilfe, denn er glaubt, das Opfer eines Komplotts zu sein, dem man einen Mord anhängen will, da er auf seiner Flucht keineswegs eine Frau umgebracht habe. Er möchte, dass Monk den Fall aufklärt. Nach langem Protest willigt der Meisterdetektiv schließlich ein und begibt sich gemeinsam mit seinem Halbbruder auf die Suche nach dem wahren Mörder, wobei es zwischen den ganz und gar gegensätzlichen Brüdern zu einigen erheblichen Meinungsverschiedenheiten kommt ...

Folge 10

Mr. Monk auf Rädern Mr. Monk on Wheels

Natalie hilft einem gestürzten Radfahrer und wird dadurch unfreiwilligerweise zur Komplizin eines Fahrraddiebes, da der Mann sich gerade mit seinem Diebesgut auf der Flucht befunden hatte. Deshalb hat sie natürlich nun ein schlechtes Gewissen und verspricht dem Besitzer des geklauten Fahrrads, dass sie ihm sein Gefährt auf jeden Fall wiederbeschaffen wird, wobei sie natürlich davon ausgeht, dass Monk ihr bei der Suche helfen wird. Der ist aber der Ansicht, dass das Aufspüren von gestohlenen Fahrrädern nicht in seinen Tätigkeitsbereich fällt und überdies unter seiner Würde ist - doch Natalie kann ihn schließlich doch noch davon überzeugen, ihr zu helfen. Aber bei der Suche nach dem Rad, das dem genialen Genforscher Dean Berry gehört, stellt sich bald heraus, dass der Fall wesentlich komplexer ist als vermutet. Denn als Monk und Natalie den Fahrraddieb aufgespürt haben, fängt dieser sofort an, auf sie zu schießen - wobei Monk eine Kugel ins Bein bekommt. Deshalb muss er nun im Rollstuhl weiterermitteln und lässt natürlich keine Gelegenheit aus, Natalie in theatralischer Weise daran zu erinnern, dass sie die alleinige Schuld an seiner Verletzung trägt.

Folge 11

Mr. Monk wird bemuttert Mr. Monk and the Lady Next Door

Monk lernt auf der Straße zufällig Marge Johnson kennen, eine nette ältere Dame, die sofort Gefallen an dem kauzigen Ex-Cop findet und ihn bittet, ihr bei einem großen Problem zu helfen: Ihr unverschämter Nachbar John Keyes spielt pausenlos Schlagzeug und treibt Marge damit zunehmend in den Wahnsinn. Monk schafft es tatsächlich, den Nachbarn vorübergehend zur Ruhe zu bringen, wofür er von Marge dann in liebenswürdigster Weise bemuttert wird - was ihm offensichtlich behagt, zumal seine eigene Mutter ihn bekanntlich eher vernachlässigt hatte. Da Monk aber allem Positiven in seinem Leben äußerst skeptisch gegenübersteht, vermutet er bald, dass es bei seiner neuen Freundschaft mit Marge einen Haken geben könnte. Als sich bald darauf herausstellt, dass Nachbar John Keyes in einen Mordfall verwickelt ist, glaubt Monk, diesen Haken gefunden zu haben. Er wirft Marge vor, mit Keyes unter einer Decke zu stecken und ihn nur deshalb bemuttert zu haben, um ihn von dem Mord abzulenken. Doch seine Anschuldigungen sind völlig aus der Luft gegriffen, da Marge in ihm nur einen Ersatz für ihren vor langer Zeit verstorbenen Sohn Paulie gesehen hatte. Als Monk seine neue Freundin auf das Polizeirevier schleppt und sie dort in aggressivster Weise verhört, bedeutet dies auch das Ende der neuen Freundschaft.

Folge 12

Mr. Monk möchte eigentlich nicht ins Stadion Mr. Monk Makes the Playoffs

Monk hat von dem bekannten Sportreporter Bob Costas einen Umschlag mit zwei Tickets für ein Playoff-Spiel der San Francisco Condors geschickt bekommen, weil er für Costas einen Fall gelöst hatte. Doch natürlich interessiert Monk sich überhaupt nicht für das Spiel und will nur ins Stadion gehen, um Costas nicht zu enttäuschen. Als er dies auf dem Polizeirevier ganz beiläufig erwähnt, bricht die Hölle los. Denn sämtliche Cops sind natürlich glühende Footballfans und würden alles dafür geben, Monk begleiten zu dürfen, zumal er auch noch Karten für die Pressebox hat, die ein Normalsterblicher niemals betreten darf. Obwohl Monk eigentlich mit Natalie zu dem Spiel gehen sollte, überzeugt diese ihn davon, seinen alten Freund Stottlemeyer mit ins Stadion zu nehmen, woraufhin er sich dann bald an der Seite eines Captains in kompletter Fan-Montur im Hexenkessel des Stadions wiederfindet. Stottlemeyer freut sich wie ein Kind, dass er endlich mal neben dem großen Bob Costas ein Spiel verfolgen darf, doch diese Freude wird leider schnell getrübt. Denn inmitten des Trubels der zahllosen angetrunkenen Fans findet Monk Hinweise darauf, dass in dem Stadion ein Verbrechen begangen worden sein könnte. Und als er dem im Footballrausch befindlichen Captain dann auch noch die Leiche des ermordeten Footballspielers David Gitelson präsentiert, ist es mit dessen guter Laune schnell vorbei. Denn anstatt in der Pressebox das Spiel zu genießen, muss Stottlemeyer nun gemeinsam mit Monk den Mord aufklären.

Folge 13

Mr. Monks Mitgefühl hält sich in Grenzen Mr. Monk and the Bully

Bei Monk und Natalie herrscht eine Auftragsflaute, weshalb die beiden hoch begeistert sind, als ein potenzieller neuer Klient sich bei Natalie meldet. Doch als Monk den Namen des Mannes hört, steht ihm plötzlich das blanke Entsetzen ins Gesicht geschrieben, denn es handelt sich um Roderick Brody, einen ehemaligem Mitschüler Monks, der ihn nach dem Unterricht häufig auf übelste Weise gequält hatte. Deshalb verspürt Monk keinerlei Interesse daran, Brody wieder zu sehen, doch er lässt sich von Natalie zu einem unverbindlichen Besuch bei Brody überreden. Roderick Brody misst den alten Geschichten von der Schule offensichtlich keinerlei Bedeutung mehr bei und hat sie fast schon vergessen. Im Gegensatz zu Monk, der seine alten Traumata beim Anblick seines Ex-Mitschülers noch einmal durchlebt und nach wie vor Angst vor Brody hat. Doch diese Angst schwindet zusehends, als Brody von seinem Problem erzählt. Denn er glaubt, von seiner attraktiven Frau Marilyn betrogen zu werden und möchte von Monk den Beweis dafür haben. Und den will Monk natürlich nur allzu gern erbringen, denn es würde ihm eine späte Genugtuung verschaffen, seinen Peiniger als betrogenen Ehemann zu sehen ...

Folge 14

Mr. Monk und die Magie des Mordens Mr. Monk and the Magician

Kevin Dorfman, Mister Monks langjähriger Nachbar, ist ermordet worden. Monk selbst findet ihn nach einem Auftritt in einem Varieté, wo Kevin sich als Nachwuchszauberer versucht hatte, tot auf dem Boden der Künstlergarderobe. Und es versteht sich natürlich von selbst, dass Monk nun beginnt, nach dem Mörder zu suchen. Denn obwohl Kevin eine unerträgliche Nervensäge war, war er Monk doch irgendwie ans Herz gewachsen. Da sämtliche Hinweise ins Milieu der Artisten und Zauberkünstler führen, macht Monk bald die Bekanntschaft des zwielichtigen Magiers Karl Torini. Und er ist schon bald fest davon überzeugt, dass niemand anderer als Torini seinen Nachbarn umgebracht hat. Doch leider hat Torini ein wasserdichtes Alibi, denn er war zur Tatzeit nachweislich in Reno. Aber Monk gibt nicht auf, und so beginnt er bald zu ahnen, mit welchem Trick der Zauberer es geschafft hat, an zwei Orten gleichzeitig zu sein ...

Folge 15

Mr. Monk und das Letzte, was Trudy sah Mr. Monk Fights City Hall

In der Innenstadt von San Francisco soll ein Parkhaus abgerissen werden - ein zunächst recht harmloser Vorgang, der Monk allerdings in Aufruhr versetzt. Denn es handelt sich ausgerechnet um das Parkhaus, in dem Trudy gestorben ist und der nun für Monk ein heiliger Ort ist, den er um jeden Preis erhalten will. Deshalb wendet er sich an die Stadträtin Eileen Hill, die um Monks nicht unerhebliche Verdienste im Polizeidienst weiß, und bittet sie, den Abriss zu verhindern. Miss Hill scheint tatsächlich bereit, in der bald Abstimmung für den Erhalt von Monks Parkhaus zu stimmen. Doch bald darauf ist sie spurlos verschwunden, weshalb sich Monk und Natalie auf eine fieberhafte Suche nach ihr begeben. Aber leider wird bald darauf ihre Leiche aus der Bucht von San Francisco geborgen. Stadträtin Hill ist ermordet worden und Monk muss seine Ermittlungen aufnehmen ...

Folge 16

Monk

Produziert zwischen 2002 und 2009

6.32 / 10 Punkte

Genres