Serienfans.TV - deine Serien Community

The Walking Dead - Staffel 3

Die Saat Seed

Die Gruppe, angeführt von Rick, ist seit einigen Monaten auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Rick und Daryl finden bei der Jagd zufällig eine verlassene Gefängnisanlage. Sie entscheiden sich dort zu bleiben und töten alle Walker auf dem Gelände.

In den weiteren Tagen gelingt es ihnen einen Zellblock zu erringen und erforschen das Gefängnis immer weiter. Dabei treffen sie auf einige Walker, Hershel wird von einem in's Bein gebissen, woraufhin Rick ihm das Bein mit einer Axt amputiert. Nahe der ehemaligen Cafeteria finden sie eine weitere Gruppe überlebender.

Folge 1

Rosskur Sick

Ricks Gruppe geht ein Bündnis mit den Gefängnisinsassen ein: Rick und seine Leute beseitigen die schwer gepanzerten Zombies in einem Zellblock, um den Gefangenen endlich eine sichere Rückzugsmöglichkeit in dem zombie-verseuchten Gemäuer zu verschaffen. Im Gegenzug dürfen sich die Neuankömmlinge an den in der Haftanstalt reichlich vorhandenen Vorräten bedienen. Doch der Anführer der Gefangenen, Tomas, erweist sich als weniger vertrauenswürdig als erhofft...

Folge 2

Zeit der Ernte Walk with Me

Andrea und Michonne finden eine sichere Zuflucht: Die kleine Gemeinde Woodbury zählt 73 Köpfe. In der postapokalyptischen Welt so viele hungrige Mäuler durchzufüttern, ist eine erstaunliche Leistung. Sie geht auf das Konto des Anführers der Gruppe, der sich ausschließlich als „Governor“ ansprechen lässt. Während Michonne der honorigen Fassade ihres Gastgebers misstraut, sieht Andrea vor allem die Vorteile, die ihnen der Aufenthalt in Woodbury bringt – schließlich scheinen sie hier vor Zombies und marodierenden Horden äußerst sicher zu sein...

Folge 3

Leben und Tod Killer Within

Michonne misstraut dem Governor zusehends und beschließt, Woodbury zu verlassen. Währenddessen werden Rick und die anderen im Gefängnishof von angreifenden Zombies überrascht. Jemand scheint das Tor geöffnet zu haben. Durch die plötzlich einsetzende Gefängnissirene werden weitere Untote angelockt. Bei dem Versuch die Sirene auszuschalten, wird T-Dog von einem Zombie gebissen.

Folge 4

Anruf Say The Word

Nachdem sie im Haus des Governors eine schreckliche Entdeckung gemacht hat, verlässt Michonne allein die Stadt. Indes zweifelt Andrea noch am selben Abend, ob ihre Entscheidung, in Woodbury zu bleiben, wirklich so gut war – eine makabere Veranstaltung der Bewohner lässt ihr das Blut in den Adern gefrieren. Im Gefängnis erholt sich die Gruppe von dem Kampf gegen die Zombies – und Rick trauert um Lori. Blind vor Wut, stürmt er noch mal allein in den von Zombies überlaufenen Gefängnistrakt, bewaffnet mit einer Axt. Da klingelt ein Telefon...

Folge 5

Auf der Jagd Hounded

Auf ihrer Flucht aus Woodbury wird Michonne von Merle und seinen Männern gejagt. Ihr gelingt es, zwei ihrer Verfolger zu überwältigen, sie wird dabei aber schwer verletzt. Kurz darauf beobachtet sie, wie Maggie und Glenn auf Merle treffen. Sie sind auf der Suche nach Nahrung für Ricks Baby- und werden von Merle gefangen genommen und nach Woodbury gebracht. Inzwischen hat die Gruppe im Gefängnis entgegen aller Befürchtungen Carol lebend gefunden.

Folge 6

Tod vor der Tür When The Dead Come Knocking

Michonne erzählt der Gruppe im Gefängnis von Woodbury und dass Maggie und Glenn gefangen genommen wurden. Rick, Daryl, Oscar und Michonne machen sich auf den gefährlichen Weg in die Stadt, um die beiden zu befreien. In Woodbury werden Maggie und Glenn gefoltert. Der Governor will wissen, wo sich ihre Gruppe befindet – um sie angreifen zu können.

Folge 7

Siehe, Dein Bruder Made To Suffer

Rick und seine Freunde haben die Mauern Woodburys erreicht. Michonne findet einen Weg in die Stadt, und die Gruppe versucht, Maggie und Glenn zu finden. Als sie entdeckt werden, entbrennt ein verzweifelter Kampf ums Überleben. Michonne hat sich von der Gruppe abgesondert – und trifft auf den Governor. Inzwischen erreicht ein anderer Trupp Überlebender das Gefängnis. Ein Gruppenmitglied wurde bereits gebissen.

Folge 8

Kriegsrecht The Suicide King

Nach dem Überfall von Ricks Gruppe auf Woodbury befindet sich Daryl in der Gewalt des Governors. Und Rick muss über das weitere Schicksal der neuen Gruppe befinden. Außerdem müssen sich die Überlebenden auf einen harten Kampf vorbereiten – denn der Governor weiß, wo sie sich aufhalten und ist fest entschlossen, das Gefängnis anzugreifen.

Folge 9

Zuflucht Home

Die Gruppe diskutiert darüber, welche Schritte als nächste zu tun sind und wie sie sich für den bevorstehenden Angriff des Governors wappnen können. Währenddessen macht sich Rick auf die Suche nach einem verlorenen Freund. Und die beiden Brüder Merle und Daryl beginnen, ihre bisherigen Entscheidungen zu hinterfragen.

Folge 10

Judas I Ain’t A Judas

Die Gruppe streitet sich im Gefängnis über das weitere Vorgehen, bei dem die Führungsschwäche von Rick immer deutlicher wird. Sogar Carl fordert ihn auf, seine Führungsposition aufzugeben. In Woodbury stellt der Governor eine Armee auf, die er auch mit Kindern, Alten und Kranken auffüllen will. Andrea stellt den Governor zur Rede, warum er das Gefängnis angegriffen hat. Er lügt Andrea an und behauptet, dass er dort angegriffen wurde. Als Andrea ankündigt, ins Gefängnis gehen zu wollen, stellt er ihr kein Auto zur Verfügung und sagt ihr, sie solle dann auch im Gefängnis bleiben. Im Gefängnis geht die Diskussion um Michonne und Merle weiter. Herschel versucht zu vermitteln und die Gruppe wieder zu einen.

Folge 11

Gesichter der Toten Clear

Rick, Carl und Michonne fahren in die Stadt, in der Rick als Sheriff gearbeitet hat. Auf der Fahrt sehen sie einen Menschen mit einem Rucksack, der verzweifelt versucht, sie anzuhalten. Als sie an mehreren liegen gebliebenen Fahrzeugen auf den Randstreifen ausweichen müssen, bleiben sie mit dem Fahrzeug hängen. Nach einem Kampf mit Beißern wird das Misstrauen, das Rick und Carl gegenüber Michonne hegen, deutlich. Als sie in der Stadt ankommen, stellen sie fest, dass dort jemand eine Verteidigungslinie aufgebaut hat. Plötzlich werden sie beschossen...       

Folge 12

Das Ultimatum Arrow On The Doorpost

Rick geht mit Daryl und Herschel zu einem alten Lagerhaus, wo er sich mit dem Governor trifft. In einem ersten Gespräch hält Rick dem Governor den Angriff und die Entführung von Glen und Maggie vor, welche der Governor als alleinige Sache von Merle darstellt. Kurz danach treffen auch Andrea, Martinez und Milton dort ein. Es wird klar, dass Andrea dieses Treffen organisiert hat. Sie geht in den Schuppen und legt eine Karte zur Markierung der Gebiete der beiden Gruppen vor. Der Governor lehnt den Vorschlag mit einem überheblichen Lachen ab und fordert die Kapitulation der Gruppe.       

Folge 13

Der Fang Prey

Die Episode beginnt mit einem Rückblick, als Michonne und Andrea noch alleine unterwegs waren. Andrea fragt über die beiden Beißer. In Woodbury rüstet Martinez Fahrzeuge mit Waffen aus, während der Governor eine Folterkammer für Michonne ausrüstet. Dabei wird er von Milton beobachtet, der ihn zur Rede stellt. Milton erkennt, was passieren wird und warnt Andrea, zeigt ihr die Folterkammer. Als der Governor auftaucht, will Andrea ihn aus dem Hinterhalt erschießen, wird aber von Milton gehindert. Er rät ihr, ins Gefängnis zu gehen. Als Andrea gehen will, wird sie, wie alle anderen von Martinez entwaffnet

Folge 14

Der Strick des Jägers The Sorrowful Life

Rick, Daryl und Hershel beschließen Michonne an den Governor auszuliefern. Dabei helfen soll Daryls Bruder Merle, der für die Übergabe zuständig ist. Merle lockt Michonne in einen Bereich des Gefängnis, welcher voller Beißer ist, mit der Aufgabe, diesen zu "säubern". Als Michonne für einen Moment nicht aufpasst, überwältig Merle sie, fesselt sie und läuft mit ihr zum vereinbarten Übergabeort.

Auf dem Weg dorthin kommen sie an einer kleinen Ortschaft vorbei, wo Merle ein Auto kurzschließt. Etwas ungeschickt löst er dabei die Alarmanlage aus und lockt eine Gruppe von Beißern an. Ihnen gelingt es aber rechtzeitig zu fliehen. Auf der Weiterfahrt redet Michonne Merle ein schlechtes Gewissen ein und er lässt sie frei. Alleine fährt Merle zum Übergabeort, wo er mit Hilfe des Autoradios Beißer anlockt. Der Governor und seine Soldaten sind sichtlich überrascht von dem Ablenkungsmanöver und Merle gelingt es einige von ihnen zu erschießen. Letztendlich wird er allerdings vom Governor erwischt.

Folge 15

Stirb und töte Welcome to the Tombs

Der Governor foltert Milton und bringt ihn anschließend in die Zelle, wo auch Andre gefangen gehalten wird. Er fordert ihn auf, sie zu töten, doch stattdessen greift Milton den Governor an. Kurzerhand verletzt dieser Milton so schwer, dass dieser stirbt und sich bald in einen Beißer verwandeln wird. Der Governor lässt Milton und Andrea gemeinsam in der Zelle zurück und bereitet einen Großangriff auf das Gefängnis vor.

Mit mehreren schwer bewaffneten Fahrzeugen stürmen sie das Gefängnis, welches völlig leer scheint. Die Gruppe rund um den Governor gelangt in einen Hinterhalt und muss aus dem Gefängnis fliehen. Auf einer Straße stoppen sie dann und der Governor fordert sie auf, umzukehren und das Gefängnis erneut anzugreifen. Als die meisten sich weigern erschießt der Governor seine eigenen Leute, nur Martinez und Shupert lässt er am Leben und fährt mit ihnen davon.

Rick, Daryl und Michonne erreichen kurze Zeit später den Ort und entdecken eine Überlebende, die sie nach Woodbury begleitet. Von dort aus bringen sie die restlichen Überlebenden zum Gefängnis, da diese nie eine Gefahr darstellten.

Folge 16

The Walking Dead

In Produktion seit 2010

8.52 / 10 Punkte

Genres

Video on Demand Verfügbarkeit